salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Nordische Kombinierer des ASVÖ Nordic Team Salzkammergut mit der Spitze auf Tuchfühlung

0

Bes­te Bedin­gun­gen herrsch­ten beim Alpen­cup in Scho­nach, Deutsch­land. 3 Ath­le­ten des Nor­dic Team Salz­kam­mer­gut tra­ten gegen die euro­päi­sche Kon­kur­renz an und zeig­ten ein­mal mehr, dass sie immer gut für einen der vor­de­ren Plät­ze sind. Niko­laus Mair Sechs­ter, Sig­run Klein­rath Fünf­te und Eli­sa Deu­bler Elfte.

Niko­laus Mair konn­te am Sonn­tag sei­ne bis­her bes­te Plat­zie­rung mit Rang 6 errei­chen. Es wäre sogar noch mehr mög­lich gewe­sen, doch bei sei­nem Sprung über die Hill­si­ze (106m) der Schan­ze in Scho­nach ver­ließ ihn etwas der Mut, sodass er bei der Lan­dung den Tele­mark ausließ.

Sig­run Klein­rath nutz­te das Alpen­cup- Wochen­en­de, um wie­der Wett­kampfrou­ti­ne zu erlan­gen. Vor allem im Sprin­gen feh­len ihr die Trai­nings und Wett­kämp­fe der ers­ten Sai­son­hälf­te. Mit Rang 5 arbei­tet sie sich aber wie­der her­an und kann mit Zuver­sicht auf die kom­men­den Auf­ga­ben noch aus­ste­hen­den Sai­son-Höhe­punk­te blicken.

Erst­mals beim Alpen­cup dabei war Eli­sa Deu­bler und sie schlug sich im inter­na­tio­na­len Feld beacht­lich. Mit Rang 11 gab sie wie­der eine Pro­be ihres Talents ab.

Niko­laus Mair lan­det auf Platz Sechs beim Alpen­cup in Scho­nach
Foto: Mar­kus Eggenhofer

Teilen.

Comments are closed.