salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Zwei Oberösterreicher als Drogenkuriere in Marokko festgenommen

3

Zwei Ober­ös­ter­rei­cher, dar­un­ter ein Mann aus dem Bezirk Gmun­den, sind in Marok­ko, beim Ver­such Dro­gen zu schmug­geln, auf­ge­flo­gen. Bei einer Kon­trol­le wur­den meh­re­re Hun­dert Sucht­gift-Kap­seln per Ultra­schall in den bei­den Kör­pern sichtbar.

Die bei­den Ober­ös­ter­rei­cher im Alter von 37 und 39 Jah­ren wur­den am 10. Juli 2022 am Flug­ha­fen von Marok­ko bei der ver­such­ten Aus­rei­se einer Ultra­schall-Kon­trol­le unter­zo­gen. In deren Kör­pern konn­ten ins­ge­samt ca. 1,6 Kilo­gramm Can­na­bis­harz (296 Kap­seln) fest­ge­stellt wer­den, die sie unter Auf­sicht in Marok­ko aus­ge­schie­den haben.

Dro­gen sei­en für Eigen­be­darf gewesen

Die bei­den Män­ner aus den Bezir­ken Gmun­den und Ried im Inn­kreis hat­ten in Marok­ko bereits ihren Pro­zess und gaben an, die­se Dro­gen mit einem Stra­ßen­ver­kaufs­wert in der Höhe von ca. 16.000,- Euro für deren Eigen­kon­sum schmug­geln woll­ten, so die Polizei.

Teilen.

3 Kommentare

  1. Pfizer aktionär am

    Wie lau­tet das Urteil? Pro­zess war ja schon laut Artikel?

    Oder wie­der mal Arti­kel unge­le­sen kopiert?????

  2. Dort sind sie im rich­ti­gen Land gestrandet!
    Urtei­le bis zu 30 Jah­ren! Dort ist Dro­gen­han­del auch verboten!

    • Na ja, Mari­jua­na ist weni­ger schäd­lich und gefähr­lich als die Lieb­lings­dro­ge in , der gute alte Alk. Der hat schon hun­dert mal mehr Scha­den ange­rich­tet. Ich würd das so ein­schät­zen: Alk als har­te Dro­ge, Marihuana/Cannabis als weiche.