salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Gefälschte Steuerrückzahlung: Pensionistin fiel auf Internetbetrüger herein

1

Eine 70-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck erhielt am 11. Juli 2018 ein dubioses Mail von einem gefälschten Adressaten, betreffend ihrer Steuerrückzahlung. Als die Pensionistin einen Link in diesem Mail öffnete, gelangte sie durch die Auswahl ihrer Bank und durch die Eingabe ihrer Verfügernummer sowie ihres Passwortes in das Netbanking Portal ihres Girokontos.

Betrüger meldeten sich via Telefon
Durch Klicken eines weiteren Links wurde dem Opfer mitgeteilt, dass in fünf Tagen ein Betrag von 1.800 Euro auf ihr Konto rück überwiesen wird. Minuten später erhielt sie über eine Privatnummer einen Anruf. Der Anrufer teilte ihr mit, dass die Überweisung der Rückzahlung noch länger dauern wird und schickte per SMS einen 6-stelligen Tan. Während des Telefongespräches forderte der Anrufer die Pensionistin auf, diesen Tan beim Telefonat zu wiederholen.

Erst nach Beendigung des Telefonates fiel der Pensionistin auf, dass es sich hier um einen Betrug handelte. Es wurden gleich nach dem Telefonat mehrere Zehntausend Euro von ihrem Konto abgebucht. Glücklicherweise konnte der Betrag von der Bank zurückgebucht werden. Die Polizei bittet hier um besondere Vorsicht.

Teilen.

1 Kommentar

  1. Wenn der erste Satz schon nicht Deutsch ist, dann ist das sicher eine seriöse Quelle! Kann so eine Dummheit nicht verstehen.