salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Plattform erweitert ihr Angebot beim Begegnungscafé

0

Ab Jänner 2019 erweitert die Plattform „Willkommen in Gmunden“ ihr Angebot. Sie will dabei über den Personenkreis der Asylsuchenden in Gmunden einerseits all jene ansprechen, die in unserer Stadt eine neue Heimat gefunden haben, und andererseits allen Gmundnerinnen und Gmundnern eine Begegnung mit den Zugezogenen ermöglichen.

Foto: Wikimedia Commons

Im Rahmen des bereits bewährten Begegnungscafés unserer Plattform wollen wir die Gelegenheit bieten, unterschiedliche Facetten der Kulturen und des alltäglichen Lebens aufeinander treffen zu lassen, zu vergleichen, Inspiration, Austausch und Verständnis zu ermöglichen. Begegungscafés werden nur mehr alle zwei Monate stattfinden, dafür aber Attraktionen bieten. „trifft“ lauteten der Titel einer Reihe, in der gemeinsame Aktivitäten angeregt werden. Dafür gibt es bereits mehrere Ideen, etwa Begegnungscafés mit den Schwerpunktthemen Brett- und Kartenspiele, Barbierkunst, Musik und natürlich Kulinarik.

Den Anfang macht ein Abend mit gemeinsamem Kochen in der Schulküche der Nikolaus-Lenau-Schule: „Apfelstrudel trifft Rabili“.

Gegenübergestellt werden die Zubereitungen des österreichischen Mehlspeisen-Klassikers und eines Gerichtes aus Afghanistan, einer delikaten Reis-Rindfleisch-Komposition. Interessierte können mitkochen oder auch nur zuschauen und natürlich beides verkosten. Dazu laden wir herzlich ein.

Die Plattform „Willkommen in Gmunden“ sucht weiterhin Mitwirkende und ist für Anregungen jeder Art dankbar. Kontakt: Herta Grüneis, h.grueneis@gmx.at Tel. 0650 6130758

Apfelstrudel trifft Rabili
Freitag, 18. Jänner 2019, 17:00 Uhr
Tiefgeschoß der Nikolaus Lenau-Schule

Teilen.

Kommentare