salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Zum Saisonstart gleich ein heißes Wochenende bei Judo Kirchham

0

Zuerst musste die LLA gegn VÖEST auf die Matte

Die Nachwuchskämpfer standen gegen die Judokas von Vöest auf der Matte, voll motiviert, nach der knappen Niederlage gegen Mühlviertel heute einen Sieg vor heimischen Publikum zu erkämpfen. Die Mannschaft von Vöest konnte zwar nicht alle Gewichtsklassen besetzten, aber jene Kämpfer, welche auf der Matte waren, zeigten, dass sie durchaus mit den Kirchhamer Judokas mithalten konnten.
Trotzdem zeigten die Kirchhamer von Anfang an, dass sie als Siegermannschaft von der Matte gehen wollten. Nach der ersten Hälfte war bereits ein komfortabler Vorsprung von 07:04 erkämpft. Auch in der zweiten Hälfte liesen sie nicht nach und erkämpften gleich viele Siege wie in der ersten Hälfte. Somit war der Endstand ein klares 14:08  für die Kirchhamer Judokas. Das bedeutete trotz der Niederlage im ersten Kampf einen Sprung auf Rang 4 in der Tabelle.
Die Siege für Kirchham erkämpften:
je zwei Siege: Beiskammer Johannes, Huemer Kevin, Göller Florian, Vichtbaur Elias, Sosnowski Dennis und Aignesberger Simon
je einen Sieg: Littringer Julian und Kaiser David

Nach einer kurzen Pause war es auch für die Bundesligamannschaft so weit

WAT Stadlau kam in voller Besetzung um die Kirchhamer zu fordern. Schon bei der Aufstellung war klar, dass man von spannenden Kämpfen und einer knappen Partie ausgehen konnte. Der Stadlauer Trainer hatte im Vorfeld bereits die Parole für seine Kämpfer ausgegeben: Heuer stehen wir am Ende der Saison am Podest.
In der ersten Hälfte lief es für die Kirchhamer Judokas wie am Schnürchen. Bis 60kg konnte sich der Legionär Vida Andras gegen Schneider Wolfgang von Stadlau durchsetzen. Im nächsten Kampf besiegte der Jüngste, Johannes Beiskammer, bei seinem Bundesligadebut mit einer wunderschönen Technik Moser Stefan von Stadlau. Ein weiteres Highlight war der Sieg von Angerer Thomas gegen den Legionär der Stadlauer aus Montenegro. Zwei weitere Punkte zu einem nicht erwarteten 05:02 Pausenstand holten Hans-Peter Bergthaler und Maximilian Hageneder.

Mit Spannung wurde die zweite Runde erwartet. Konnten sich die Kirchhamer Judokas erneut durchsetzen, oder gelingt Stadlau doch noch der Ausgleich?
Im ersten Kampf ging wieder Vida Andras gegen Schneider Wolfgang als Sieger von der Matte. Dann riss leider der Faden und Kircham musste trotz guter Kämpfe die nächsten 4 Punkte abgeben. Neuer Stand vor den letzten beiden Begegnungen 06:06. Maximilian Hageneder lies bis 100kg nichts anbrennen und machten den Punkt zum 07:06. Der letzte Punkt ging, wie in der ersten Runde wieder an Stadlau.
Endstand, ein alles in allem gerechtes 07:07.

Bilder: Leb Stefan

Teilen.

Comments are closed.