salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Frühjahrskonzert des MV Altmünster – ein Bilderbogen musikalischer Höhepunkte

0

Großartige Stimmung, beste Musik, Gesang, der ins Ohr geht – nur Stichworte, die ein musikalisches Feuerwerk in Altmünster beschreiben

Bereits zur Tradition geworden ist das Frühlingskonzert des Musikverein Altmünster, das am 30.3.2019 im Turnsaal der NMS – bis auf den letzten Platz gefüllt –  abgehalten wurde. Präsentiert wurde dem Publikum ein Reigen, musikalischer Vielfalt unter der Leitung von Helmut Trawöger.

Bereits zu Beginn, das Jugendorchester, mit Franz Pfifferling am Dirigentenpult begeistert das Publikum. Eröffnet wurde der musikalische Abend mit der „Leichten Kavallerie“ von Franz von Suppé und führte weiter zu Münchhausen. Dann ein weiterer Höhepunkt: Tenor Christian Havel mit dem Titel „O Vaterland… da geh ich zum Maxim“ aus der Operette „Die lustige Witwe“. Aus dem Almtal der nächste Titel „The Cave“ von Komponist Florian Moitzi, untermalt mit Bildern einer Höhle aus den Salzkammergut.

Alexandra Pesendorfer führte durch den Abend und stellte das musikalische Wissen der anwesenden Musiker, aber auch das Publikum auf die Probe: „Marcha de Libertad“, was heißt das ins Deutsche übersetzt? Nach mehrfachen Einsagen konnte das Rätsel gelöst werden: „Marsch der Freiheit“, mit diesem Stück wurde das Publikum in die Pause entlassen.

Nach der Pause kam „Game of Thrones“, ein tongewaltiger Titel. Danach folgte mit Christian Havel als Tenor, der Rinderwahn und im Duett mit Birgit Gmainer „Boote in der Nacht“ aus dem Musical Elisabeth. John Miles und Duke Ellington beschlossen den Abend; Obmann Joseph Rebhan konnte nach Dankesworten mit Gastgeschenken aufwarten.

Als Zugabe, die Ehrung an Ehrenkapellmeister Franz Schlipfinger mit dem Titel „Griaß di Gott, oide Hittn“, der in Uraufführung den Anwesenden präsentiert wurde. Nach, vom Publikum geforderten, Zugaben wurde zum gemütlichen Zusammensein übergegangen.

Bericht und Fotos: Wilfried Fischer-Ortner

Teilen.

Comments are closed.