salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Freundin zur Abtreibung gezwungen

0

In Wels stand Mittwochvormittag ein 22-jähriger Mann vor Gericht. Er soll seine Freundin zu einer Abtreibung gezwungen haben. 7 Monate bedingt lautete das Urteil.

“Vergehen des Schwangerschaftsabbruchs ohne Einwilligung der Schwangeren, Verbrechen der schweren Nötigung sowie das Vergehen der gefährlichen Drohung,” wirft die Staatsanwaltschaft einem 22-jährigen Mann vor. Im Jänner diesen Jahres soll er seine damalige Freundin zu einer Abtreibung gezwungen haben.

„Ich steche dir in den Bauch, wenn du nicht abtreibst“

„Ich steche dir in den Bauch, wenn du nicht abtreibst“, „Stirb“, „du bist tot“, „geh sterben bevor ich dich finde“. Mit diesen Worten soll der Angeklagte seine Freundin bedroht haben, berichtet orf.at zu dem Vorfall.

Angeklagtem drohten bis zu 5 Jahre Haft

Der Mann musste sich am Mittwoch in Wels vor dem Richter dafür verantworten. Ihm drohten bis zu fünf Jahre Haft. Kameraaufnahmen im Gerichtssaal – wie vor dem Aufruf des Prozesses üblich – gestattete der Richter am Landesgericht Wels am Mittwoch nicht. Schlussendlich lautete das nicht rechtskräftige Urteil “sieben Monate bedingt”.

Bildquelle: laumat.at / Matthias Lauber

Teilen.

Kommentare

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.