salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Topp in Mathematik

0

Der Junior-Regionalwettbewerb der Mathematik-Olympiade fand am 18. Juni bei Hitze im Schloss Weinberg in Kefermarkt statt. Die SchülerInnen des BG und des BRG Vöcklabruck erreichten wieder beste Platzierungen!

Nachdem die SchülerInnen ein Jahr lang in speziellen Kursen am BG von Prof. Andersen und am BRG von Prof. Gstöttner vorbereitet wurden, zeigten sie ihr Können beim Wettbewerb im kühlen Rittersaal des Schlosses, wo ihre Köpfe rauchten. Vier Stunden standen zur Verfügung, um die heuer ziemlich schwierigen Aufgaben zu lösen.

Neun der 33 PreisträgerInnen kommen aus den beiden Vöcklabrucker Gymnasien:
Besonders gut schnitt Victoria GRINGINGER (5B) aus dem Bundesgymnasium ab. Sie konnte als einzige zwei Aufgaben vollständig lösen, wurde Zweite und erhielt einen 1. Preis. Mit dieser Bestleistung hat sie sich für den Regionalwettbewerb im kommenden Jahr qualifiziert.
Viktoria Fürst (4B) vom BRG erreichte mit dem ausgezeichneten 5. Platz ebenfalls einen 1. Preis.
2. Preise erhielten Hermine Stöttinger (BG, 5B), Matthias Starzinger (BG, 5B) und Jakob Wimmer (BRG, 4A).
3. Preise gingen an Nicolas Göbl und Cornelia Schein (beide BRG, 4A), Jonas Teuschl (BRG, 4F) und Hanna Pillichshammer (BG, 4A)

Hintere Reihe: 3. von links Prof. Andersen, 6. von links Prof. Gstöttner, 2. von rechts Victoria Gringinger (2. Platz)

Die Leistungen der anderen sieben jungen TeilnehmerInnen (alle Unterstufe) aus Vöcklabruck waren vielversprechend – aber gegen die Oberstufenschüler waren sie noch chancenlos. Alle sind wieder sehr motiviert nach Hause gefahren und hoffen auf eine Steigerung im kommenden Jahr.

Jonas POHN (HTL Vöcklabruck, 5AHWIM) aus Zell am Pettenfirst erreichte beim Finale des Bundeswettbewerbs für Fortgeschrittene der 50. Österreichischen Mathematikolympiade am 29. und 30. Mai wie im Vorjahr den ausgezeichneten 10. Rang.

Foto: privat

Teilen.

Kommentare

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.