salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Pensionist zu Boden geprügelt

0

Ein 36-Jähriger aus Wels soll einem 61-Jährigen in Schwanenstadt aufgelauert und diesen mit zwei Faustschlägen niedergeschlagen haben. Der 36-Jährige habe danach sein am Boden hockendes Opfer äußerst brutal mit mehreren Fußtritten gegen den Kopf attackiert, berichtet die Polizei.

Der Vorfall ereignete sich am 10. Juli 2019 gegen 23 Uhr. Der Angreifer soll anschließend den Rucksack und die Geldbörse des 61-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck nach Bargeld durchsucht haben. Er fand jedoch keines und soll darauf dem 61-Jährigen gedroht haben ihn umzubringen, sollte er zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.

Der 36-Jährige habe bereits am 30. April 2019 gegen 17 Uhr den 61-Jährigen in Schwanenstadt gezwungen ihm seine Geldbörse oder Bargeld zugeben. Doch auch damals hatte der 61-Jährige kein Bargeld bei sich, so die Polizei.

Angreifer glaubte Pensionist habe Ex-Frau Drogen verkauft

Als Motiv der versuchten Raubüberfälle stellte sich heraus, dass der 36-Jährige glaubte, der 61-Jährige verkaufe seiner Ex-Frau Drogen. Der 36-Jährige wurde am 16. Juli 2019 um ca. 11:30 Uhr festgenommen und in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Er bestreitet die Taten.

Quelle: LPD OÖ

Teilen.

Comments are closed.