salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Notorischer Schwarzfahrer wollte vor Polizei flüchten

0

Obwohl ihm schon vor län­ge­rer Zeit der Füh­rer­schein abge­nom­men wur­de, war ein 26-Jäh­ri­ger immer wie­der mit sei­nem Auto unter­wegs. Als ihn die Poli­zei heu­te anhal­ten woll­te, drück­te der Mann aufs Gas­pe­dal und ver­such­te zu ent­kom­men. 

Ein 26-jäh­ri­ger amts­be­kann­ter und noto­ri­scher Schwarz­fah­rer aus dem Bezirk Vöck­la­bruck fuhr am 29. August 2019 gegen 15:10 Uhr mit sei­nem Pkw auf der Atter­gau­stra­ße durch das Orts­ge­biet von St. Geor­gen im Atter­gau. Poli­zis­ten aus St. Geor­gen sahen ihn und fuh­ren ihm nach.

Als der Mann das Poli­zei­fahr­zeug im Rück­spie­gel bemerk­te, beschleu­nig­te er sei­nen Pkw auf engen und unüber­sicht­li­chen Gemein­de­stra­ßen und ver­such­te den Beam­ten davon­zu­fah­ren. Der 26-Jäh­ri­ge konn­te schließ­lich auf einem Park­platz ange­hal­ten wer­den.

Füh­rer­schein schon seit län­ge­rem ent­zo­gen

Bei der Kon­trol­le gab er gegen­über den Beam­ten an, er habe sei­nen Füh­rer­schein zu Hau­se ver­ges­sen und wer­de die­sen selbst­ver­ständ­lich holen und vor­wei­sen. Er besitzt jedoch seit län­ge­rer Zeit kei­ne Lenk­be­rech­ti­gung mehr, da ihm die­se ent­zo­gen wor­den ist. Er wur­de bereits mehr­mals wegen “Schwarz­fah­ren” der BH Vöck­la­bruck ange­zeigt.

Teilen.

Comments are closed.