salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Traumtor von Veselaj sichert Hackl-Elf einen Punkt im Traunseederby

0

Nach dem Schlusspfiff beim Derby zwischen dem FC Altmünster und dem SV Ebensee, welches mit 2:2 endete, waren sich beide Seiten nicht sicher, ob es ein gewonnener oder zwei verlorene Punkte waren. Chancen gab es über 90 Minuten auf beiden Seiten.

Die rund 150 Zuschauer bekommen in der Traunsteinarena eine Partie auf Augenhöhe zu sehen. Beide Mannschaften konnten in der Vorwoche einen Sieg einfahren, Altmünster gewann gegen Eberstallzell 3:1 und Ebensee schlug Lambach mit 4:0. Mit breiter Brust agieren beide Mannschaften von Anfang an. Zu Beginn kommt Ebensee durch einen Freistoß zur ersten Chance, aber Heimkeeper Schlegl kann diesen Ball entschärfen (Min. 5). Ein hart umkämpftes Spiel, man merkt beide Mannschaften sind voll auf den Sieg fokussiert. Wieder ist es Torhüter Schlegl der einen Schuss von Sokol parieren kann und auch Veselaj trifft mit seinen Distanzschuss nur knapp am Tor vorbei. (Min. 16 & 18)

Die ersten 20 Minuten gehören den Gästen, danach nimmt Altmünster das Zepter in der Hand, aber Ebensee Torhüter Kerschbaum pariert zweimal glänzend und kann den Rückstand verhindern. (Min. 26 & 30) In der 30. Spielminute muss Altmünster den ersten verletzungsbedingten Wechsel vollziehen, Schiffbänker kann nicht mehr weiterspielen, für ihn kommt Häusler. Altmünster macht von nun an mehr Druck, so ist es Zrinyi der nach einem hervorragenden Lochpass den Ball am Torhüter vorbeischiebt und zum 1:0 für Altmünster trifft. So bleibt es auch bis zur Halbzeit und Ebensee geht mit einem Rückstand in die Kabine.

Nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit drückt Ebensee auf den Ausgleich, ein schnell gespielter Freistoß von Kapitän Rahberger auf Shabanaj führt verdient zum Ausgleich. (Min. 58) Im Gegenzug hat Altmünster die Chance wieder in Führung zu gehen, aber Kerschbaum kann seine überragende Form der letzten Wochen bestätigen und kann im 1:1 gegen Zrinyi den Ball abwehren. (Min. 59) Nun Chancen im Minutentakt, Sokol scheitert am Pfosten nachdem er alleine auf Torhüter Schegl zuläuft. (Min. 62) Shabanaj tankt sich auf der Seite durch und hat die nächste Chance für Ebensee in Führung zu gehen aber wieder ist es der Torhüter der dem Führungstreffer im Weg steht. (Min. 65)

In der 79. kommt Cosic nach einem Eckball zum Kopfball und trifft zum 2:1 für Altmünster. (Min. 80) Als alles nach einem Sieg für Altmünster aussieht schnappt sich Veselaj den Ball überspielt einen Gegenspieler und knallt den Ball mit seinem linken Fuß aus 25 Metern genau in den Winkel. Sein Torjubel fiel genau wie sein Treffer in „Ibrahimovic“ Manier aus. (Min. 88) So endet das Traunseederby mit einem 2:2!

Bericht: SV Ebensee

Teilen.

Kommentare