salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

The Sound of Music

0

In der 40. Produktion der St.-Josefs-Bühne Timelkam spielen neben den “alten Hasen” der SJB Timelkam auch 7 Kinder eine ganz besondere Rolle: Liesl (Sophie Eckl), Luisa (Johanna Grünbacher), Friedrich (Max Eckl), Brigitta (Miriam Lenz), Kurt (Timo Habring), Marta (Emma Köttl) und Pauli (Paul Weißl) – sie sind im Stück die Kinder des Kapitäns Georg von Trapp (Andreas Krautschneider) und werden von der jungen Novizin Maria (Magdalena Doppler) als Gouvernante betreut. Maria lehrt den Kindern das Singen, bringt die Lebensfreude in das Haus zurück und erobert mit ihrer liebevollen und fröhlichen Art damit nicht nur die Kinderherzen, sondern auch das des Kapitäns. Das eingangs zitierte Edelweiß wird vor allem musikalisch erwähnt – in dem berühmten Lied, das Kapitän von Trapp gemeinsam mit seinen Kindern und Fräulein Maria singt.

Seit Oktober wird mit Feuereifer geprobt, gesungen, musiziert und gebaut und natürlich freuen sich ganz besonders die sieben jungen Debütantinnen und Debütanten auf den 28. Februar 2020, wenn sich der Vorhang zur Premiere von im Treffpunkt Pfarre öffnet.

Die Gesamtleitung der Produktion liegt in den bewährten Händen von Alois Hangler, für die musikalische Leitung zeichnet Christoph Eckl verantwortlich. 38 Schauspielerinnen und Schauspieler spielen, singen und tanzen auf der Bühne und die weltberühmte Musik des Musicals wird von den 30 Musikerinnen und Musikern in einem Nebenraum live gespielt und in den Theatersaal übertragen. Die Kommunikation zwischen dem Orchester und den Schauspielern erfolgt dabei über Monitore.

In Summe sorgen rund 110 Menschen dafür, dass auf, vor, hinter, neben, über und unter der Bühne alles läuft, dass Maske, Technik, Bühnenbild, Bewirtung und alles was sonst noch dazu gehört so funktionieren, dass wir unserem Publikum einen schönen und vergnüglichen Musicalabend bereiten können.

Kurz der Inhalt des Stücks: Die Novizin Maria (Magdalena Doppler) wird von der Schwester Oberin (Lotte Bachmann) als Gouvernante in das Anwesen der Familie von Trapp entsandt. Dort soll sie die sieben Kinder des verwitweten Kapitäns von Trapp (Andreas Krautschneider) unterrichten und erziehen. Im Laufe der Zeit entdeckt der Kapitän, der eigentlich drauf und dran ist Elsa Schrader aus Wien (Rebecca Binder) einen Heiratsantrag zu machen, seine Gefühle für Fräulein Maria. Max Dettweiler (Alexander Daxner), der auf der Suche nach einem musikalischen Highlight für die Festspiele ist, entdeckt die Musikalität der Trapp-Kinder und engagiert sie gegen den Willen des Vaters für einen Gesangswettbewerb. Als die Deutsche Wehrmacht dem Kapitän das Kommando über ein Kriegsschiff anbietet, lehnt dieser ab. Damit bleibt dem Kapitän nur mehr die Flucht. Die Familie tritt gemeinsam beim Wettbewerb auf, flüchtet dann ins Nonnbergstift und in Folge über die Berge ins rettende Ausland.

Karten (auch für Gruppenreservierungen!) gibt es ab Freitag, 24. Jänner 2020 auf www.kartenbestellung.at Für allfällige Fragen zum Vorverkauf steht ihnen abenfalls ab 24. Jänner jeden Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr die Nummer 0676 9776683 zur Verfügung, bzw. sind solche auch per Mail an sjb.office@kartenbestellung.at möglich (beide Kanäle können NICHT für Bestellungen verwendet werden!). Restkarten für jede Vorstellung gibt es an der Abendkasse. Diese ist jeweils 90 Minuten vor Vorstellungsbeginn telefonisch unter obiger Nummer erreichbar. Persönliche Betreuung an der Abendkasse gibt es jeweils ebenfalls 90 Minuten vor Beginn der Vorstellungen. Infos finden Sie auch unter www.sjb.at .

Die Fakten zusammengefasst:
• Kartenvorverkauf NUR Online unter www.kartenbestellung.at
• ab Freitag, 24. Jänner 2020
• Hotline für Fragen: 0676 9776683 (jeden Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr) oder sjb.office@kartenbestellung.at
• Abendkasse telefonisch: 90 Minuten vor Vorstellungsbeginn 0676 9776683
• Abendkasse persönlich (für Kartenabholung bzw. Restkarten): 90 Minuten vor Vorstellungsbeginn
• Kartenpreise: Erwachsene EUR 17,00 – Kinder EUR 10,00
• Termine:

Foto: privat

Teilen.

Kommentare