salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Jüngste Gesamtsiegerin Kefer gewann den „Grand Slam“!

0

Mit der Damen-Bestzeit von 1:11,33 Min. beim WOLF- Torlauf auf dem Kasberg sicherte sich die erst 12 (!!)-jährige Theresia Kefer (USC Grünau-Kasberg) überlegen den Gesamtsieg im Almtalcup für „Erwachsene“ , nachdem sie bei den Damen alle 4 Rennen (bisher: Volksbank-RTL, Hopfenkönig-Rennen und WASER- RTL) – für sich entscheiden konnte. In einem Monat feiert die neue Siegläuferin des USC Grünau erst ihren 13. Geburtstag und folgt auf Vorjahressiegerin und Vereinskollegin Maja Urferer, die als Jänner-Geborene nur wenig „älter“ den Gesamtpokal erobern konnte.

Kefer konnte als Schülerin der 3. Klasse der Neuen Ski-Mittelschule Windischgarsten heuer außerdem bereits 3 ÖSV- Schüler- Testrennen im RTL und Slalom gewinnen und weiters einige Podestplätze im o.ö. Nachwuchscup erobern.

Fabian Drack wiederholte den Sieg aus 2016
Ihr Vereinskollege Fabian Drack erzielte in 1:03,56 Min. absolute Tagesbestzeit der Herren, zuletzt gewann der Grünauer dort vor 4 Jahren, weiters standen beim WOLF-Torlauf ganz oben: Kerstin Stadler, Leo Leberbauer, Fabian Drack, Matthias Holzinger, Martin Wolf, Franz Raffelsberger (alle USC Grünau), Leonie Wolf, Gerlinde Agostini, Timo Beck, Luka Beck , Ferdinand Groiss (alle USC Vorchdorf), Klara Littringer, Laurin Bernegger (beide SU Pettenbach ) und Katharina Auinger (WSV VB (Scharnstein).

Mit 2 Tagessiegen und 2 weiteren Spitzenplätzen gewann Gregor Mairhofer (ebenfalls USC Grünau-Kasberg) die Gesamtwertung der Herren im Almtalcup für Erwachsene und löste Vorjahrssieger Andreas Spitzbart (SU Pettenbach) ab.

Foto: USC Grünau

Teilen.

Comments are closed.