salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Coronademo am Stadtplatz in Vöcklabruck

69

Wäh­rend am Abend Lan­des­po­li­zei­di­rek­tor Pilsl eine schär­fe­re Gang­art gegen die Orga­ni­sa­to­ren ankün­dig­te, for­mier­te sich in Vöck­la­bruck die nächs­te Demons­tra­ti­on — “Spa­zier­gang” genannt.

UPDATE 9.1.2021, 14:30 Uhr: An der nicht ange­mel­de­ten Ver­samm­lung in Vöck­la­bruck, die von 20 Uhr bis 21:15 Uhr dau­er­te, nah­men ca. 1.500 Per­so­nen teil.
Dabei wur­den ins­ge­samt 68 Anzei­gen nach den Covid — 19 Bestim­mun­gen und zwei Anzei­gen nach dem Ver­samm­lungs­ge­setz erstat­tet.

Wei­ters zwei Anzei­gen nach dem Kraft­fahr­ge­setz und eine Anzei­ge wegen aggres­si­vem Ver­hal­ten. Die­se Per­son wur­de auch fest­ge­nom­men. Wei­te­re drei Fest­nah­men gab es zur Iden­ti­täts­fest­stel­lung, berich­tet die Poli­zei.

Infos: Poli­zei / Bild­quel­le: laumat.at / Mat­thi­as Lau­ber 

Teilen.

69 Kommentare

  1. Nora die Erste am

    Wie gesagt ich lese immer die sal­zi gern. Aber wenn ich so ein Pla­kat sehe wie auf dem Bild :
    “Bit­te hilf mir — wo ist die Pan­de­mi?”
    dann schä­me ich mich, dass ich in Ober­ös­ter­reich gebo­ren bin.

    Ers­tens wenn man von einer Pan­de­mi spricht, dann gibt es die­sen Virus in der gan­zen Welt!! So ist es lei­der auch. Vori­ge Pan­de­mi war vor za 100 Jah­ren.
    Viel­eicht hat der Mann kei­nen Fern­se­her oder Radio? Oder ist es Faulheit/Dummheit ?
    Die komi­schen Zah­len von Jah­ren waren kei­ne Pan­de­min. Mög­li­cher wei­se Epe­de­min in Öster­reich.

    Lei­der kann ich dem Mann nicht hel­fen, aber ich glau­be er wird die viel­leicht mit dem Demo schon fin­den. Unglaub­lich.

    • Träum schön wei­ter, Radio-Fern­se­her-Zei­tun­gen zu kon­su­mie­ren ist zuwe­nig. Sel­ber den­ken und die welt­wei­te Strat­gie (Welt­ver­bre­chen an den Bür­gern) zu hin­ter­fra­gen. Covid ist eine Alters­krank­heit und sonst nichts. Angst ist der schlimms­te Feind, daher fin­de ich die Maß­nah­men von Ver­samm­lun­gen rich­tig!

      • Nora die Erste am

        Ha ha “sel­ber den­ken”??? Eine Alters­krank­heit ?? Dar­um lie­gen Kin­der in Kran­ken­häu­ser mit MIS‑C — Hyper­in­flamma­ti­on die, die von Coro­na nach­her bekom­men haben in andern Län­der. Unge­fähr hun­dert zuvor voll­stän­dig gesun­de Kin­der in Schwe­den, lie­gen nur in einem Kran­ken­haus, wur­den von covid-19 schwer getrof­fen. Aber war­um soll man sich infor­mie­ren wenn man sel­ber den­ken kann?
        Gehts noch blö­der?

  2. Update auf der Sei­te von AGES (10.01.2020):
    Akti­ve Fäl­le auf Nor­mal­sta­ti­on: 1.957 (mit oder wegen Coro­na)
    Akti­ve Fäl­le auf Inten­siv­sta­ti­on: 369 (mit oder wegen Coro­na)

    Im Jahr 2019 betrug die Anzahl der Kran­ken­haus­bet­ten in Öster­reich ins­ge­samt 63.838.
    Anzahl der Inten­siv­bet­ten in Öster­reich zum Stand 29.10.2020 (AGES): 8.022

    Und ganz Öster­reich ist rot, weil das Gesund­heits­sys­tem kol­la­bie­ren könn­te?

    Die mathe­ma­ti­schen Theo­rien der Intel­lek­tu­el­len sind genau­so absurd wie Ver­schwö­rungs­theo­rien.

    Akti­ve Fäl­le irgend­wo im Kran­ken­haus wegen Grip­pe: 0

    • Keno,
      es geht nicht um Bet­ten allei­ne. Der Eng­pass ist das KH-Per­so­nal. Es gibt erhöh­ten Pfle­ge- und Infek­ti­ons­schutz­auf­wand um das eige­ne Per­so­nal zu schüt­zen. Sonst wer­den die näm­lich sel­ber krank und in Qua­ran­tä­ne geschickt (samt eini­gen Arbeits­kol­le­gen.…)
      Das ist der Eng­pass gewe­sen!
      Die Inten­siv­bet­ten sind SEHR lan­ge (oft meh­re Wochen) von einem Kran­ken belegt. Jedes Inten­siv­bett braucht noch­mal meh­re­re Pfle­ge­per­so­nal …
      1:1 ist da nicht!
      Red mit wirk­li­chen Leu­ten von der Coro­na Sta­ti­on …
      Bleib gesund!

  3. @GS: Obwohl die Tests nur eine Moment­auf­nah­me sind, hast du mehr­mals dei­ne Eltern besucht, obwohl es grund­sätz­lich ver­bo­ten ist (Wei­n­ach­ten war die ein­zi­ge Aus­nah­me). Was­ser pre­di­gen und Wein trin­ken?

    Ich mach dir übri­gens kei­nen Vor­wurf, weil es mensch­lich ist und du selbst wis­sen musst, was du tust. Es ist aller­dings auch mensch­lich, dass sich vie­le im Stich gelas­sen füh­len und des­we­gen auf die Stra­ße gehen. Damit muss man in der Gesell­schaft genau­so umge­hen ler­nen wie mit Coro­na.

    Die offi­zi­el­len Zah­len recht­fer­ti­gen die­sen Lock­down und den Ruin von eini­gen Hun­dert Tau­send Men­schen in Öster­reich mMn in die­ser Form defi­ni­tiv nicht.

    Kran­ken­häu­ser waren schon immer per­so­nell unter­be­setzt und wenn das unter­be­setz­te Per­so­nal nun mit Tes­ten, Fie­ber mes­sen, Vor­keh­run­gen tref­fen und For­mu­la­re aus­fül­len beschäf­tigt ist, dann wird es natür­lich stres­si­ger im Kran­ken­haus. Ich spre­che immer von offi­zi­el­len Zah­len, die täg­lich auf der AGES-Sei­te aktua­li­siert wer­den, wobei mich nur drei Kenn­zah­len inter­es­sie­ren.

    • @Keno, FAL­SCHE Beschul­di­gun­gen und Ver­mu­tun­gen mir gegen­über sind UNAN­STÄN­DIG und wer­den igno­riert!

      Reden Sie mit rich­ti­gen Ärz­ten oder Schwes­tern der Coro­na Spi­tä­ler (und nicht mit dem Inter­net) wie es vorm Lock­down im Nov. war … Weil der Haus­ver­stand damals schon aus­ver­kauft war, brau­chen wir lei­der die Vor­schrif­ten.

      Demo ja, aber nicht ohne unse­re Ver­hal­tens­re­geln!
      Ihr und auch mein Leid wer­den sonst ver­län­gert.

      Blei­ben Sie gesund, und nur GEMEIN­SAM schaf­fen wir es den Virus zurück­zu­drän­gen.

      • Genau, gemein­sam! Da gehö­ren auch die­se Men­schen dazu, die auf die übels­te Art und Wei­se belei­digt wer­den. weil sie ein­fach kei­ne Per­spek­ti­ve mehr haben und des­we­gen auf die Stra­ße gehen, was erlaubt ist. Des­we­gen wur­de auch nur das Nicht­ein­hal­ten der Covid-Maß­nah­men ange­zeigt. Ansons­ten habe ich nur dei­nen Text genau gele­sen.

    • Laut ihren Aus­sa­gen ste­hen sie an der zwei­ten Stel­le hin­ter Gott,sie bil­den sich ein ‚dass sie der “ÜBER­TRÜ­BER TYP” sind.

  4. Nora die Erste am

    In Öster­reich von den 2 Janu­ar 2021
    Bestä­dig­te Coro­na Fäl­le 359 362
    Tote 6 131
    Quel­le Wiki­pe­dia
    Wahr­schein­lich noch vie­le mehr nach allen blö­den Demos.

  5. @Mathias:
    War­um soll­te ich ein Mes­si­as sein? Ich bin nicht Kurz, der alles ver­bockt und den ande­ren die Schuld gibt.
    Ich pran­ge­re auch kei­ne Men­schen öffent­lich an und wer­fe alle in einen Topf. Das machen ande­re. ;-)

    • Laut ORF sind es heu­te sogar 372 Men­schen, die inten­siv­me­di­zi­nisch betreut wer­den müs­sen.
      Es ist übri­gens egal, ob die­se Men­schen an Covid-19 erkrankt sind oder nur einen posi­ti­ven Test inner­halb der letz­ten 28 Tage vor­zu­wei­sen haben.

      Drei­hun­dert­zwei­und­sieb­zig Men­schen, bei denen nie­mand weiß, war­um sie irgend­wann ster­ben wer­den und man lässt trotz­dem alle Kin­der und Jugend­li­chen daheim ver­rot­ten. Man stiehlt die­sen Men­schen nicht nur die Kind­heit, son­dern ver­saut denen auch noch die Zukunft mit zukünf­ti­gen Steu­ern, da irgend­je­mand die­ses Desas­ter bezah­len muss.
      Man lässt die Eltern oder Groß­el­tern ver­ein­sa­men. Die Zah­len geben nichts her, was die Maß­nah­men recht­fer­ti­gen wür­den.

      Drei­hun­dert­zwei­und­sieb­zig Men­schen von neun Mil­lio­nen Men­schen und das zwei Wochen nach Weih­nach­ten! Das sind die offi­zi­el­len Zah­len! Das sind also die explo­die­ren­den Zah­len nach Weih­nach­ten! Die­ses Virus ist nicht zu unter­schät­zen, aber es wird trotz­dem nur noch poli­tisch ver­wen­det. Man darf und soll kei­ne Virus­er­kran­kung unter­schät­zen!

      Die ein­zi­ge Lösung nach fast einem Jahr: Lock­down, Ein­tritts­tes­ten, Impf­zwang für gewis­se Berufs­grup­pen, ob sie wol­len oder nicht. ;-)

      372 von 9 Mil­lio­nen! Des­we­gen soll­te man die Teil­neh­mer nicht pau­schal ver­teu­feln und belei­di­gen! Das sind Men­schen, die wie­der ein Leben wol­len! Es ist bei die­sen Zah­len mehr als ver­ständ­lich.

  6. @Mathias:

    Wel­che Kran­ken­häu­ser sind über­füllt und war­um soll­te ich mich für irgend­et­was frei­wil­lig mel­den, was nicht in mei­ner Zustän­dig­keit liegt? Machst du das? Kei­ne gute Idee!

    Ich bin bin dann mal so nett für mich!
    Akti­ve Fäl­le auf Nor­mal­sta­ti­on: 2000
    Akti­ve Fäl­le auf Inten­siv­sta­ti­on: 371
    Infos sind auf der Sei­te der AGES zu fin­den. Das Sozi­al­mi­nis­te­ri­um weist dar­auf expli­zit hin.

    Was willst du mir nun eigent­lich genau sagen? Die Zah­len wer­den bis März/April auf natür­li­che Art und Wei­se wie­der abklin­gen. Das ist nor­mal und wird auch von Anscho­ber so kom­mu­ni­ziert. Also klär mich bit­te auf, war­um im Frei­en, wo eine Anste­ckung lt. aller Exper­ten (inkl. Dros­ten!) prak­tisch unmög­lich ist und unser Gesund­heits­sys­tem wegen ein paar Demons­tran­ten in ein Desas­ter stür­zen soll­te? Mich inter­es­sie­ren kei­ne mathe­ma­ti­schen Model­le, denn bis heu­te hat kein ein­zi­ges Modell der Theo­re­ti­ker gestimmt.

    • Damit du es auch ver­stehst, lie­ber Mathi­as.
      Es leben hier in Öster­reich unge­fähr 9 Mil­lio­nen Men­schen leben und davon befin­den sich 371 Men­schen aktu­ell auf der Inten­siv­sta­ti­on. Hier sind sogar aus­län­di­sche Pati­en­ten dabei, weil wir genü­gend Kapa­zi­tä­ten haben.
      Nie­mand weiß außer­dem, ob die­se Men­schen an oder mit Coro­na ster­ben wer­den und ob sie die Inten­siv­sta­ti­on wie­der leben­dig ver­las­sen wer­den und wor­an sie letzt­end­lich ster­ben wer­den. Das weiß nie­mand.

      Du ver­stehst also die Leu­te nicht, die auf die Stra­ße gehen und willst dann auch noch, dass ich frei­wil­lig auf einer Inten­siv­sta­ti­on mit­hel­fe. Ich will es nur noch ein­mal kurz sacken las­sen.

      • Auf der gan­zen Welt wur­de inten­siv von den Viro­lo­gen an einer Imp­fung gegen Coro­na geforscht und dann gehen so fie­se Demons­tran­ten auf die Stra­ße um zu demons­trie­ren gegen die­se Viro­lo­gen.

        • Ich den­ke nicht, dass zum Bei­spiel Pod­cast-Pop­star Dr. Dros­ten an irgend­ei­ner Imp­fung geforscht hat und ich den­ke auch nicht, dass die Leu­te gegen Viro­lo­gen demons­triert haben.
          Die Leu­te sind unzu­frie­den, psy­chisch und finan­zi­ell ange­schla­gen oder schon bank­rott, ver­un­si­chert oder ein­sam. Man­che wer­den auch dumm sein. Es gibt vie­le Ursa­chen oder Beweg­grün­de.

          Wenn wir als Gesell­schaft so eine fried­li­che Demo nicht ver­kraf­ten, die­se Leu­te nicht ernst neh­men, son­dern igno­rie­ren oder dif­fa­mie­ren, dann sind wir bald nicht nur wirt­schaft­lich, son­dern auch mora­lisch bank­rott und soll­ten das Wort “Soli­da­ri­tät” aus unse­rem Wort­schatz strei­chen!

          Des­we­gen fin­de ich u.a. das Fetznschädl-Pos­ting des Bür­ger­meis­ters mora­lisch und recht­lich mehr als bedenk­lich. Es muss jeder selbst wis­sen, wie er sei­ne Reich­wei­te mit geheim­nis­vol­len Sät­zen ver­wen­det. Ich wür­de es löschen und mich ent­schul­di­gen. Schon wegen der Kom­men­ta­re dar­un­ter und der natür­li­chen Neu­gier der Leu­te.

          • Keno,
            der Aus­druck Fet­zen­schä­del war eine gro­be Belei­di­gung an meh­re­re Gemein­de­rä­te und der Ver­fas­ser soll­te sich wohl zuerst ent­schul­di­gen.

            Bit­te nicht Täter und Opfer umkeh­ren!

            Das Replik fin­de ich auch grenz­wer­tig, schein­bar reichts halt irgend­wann.
            Gesund blei­ben!

  7. Jeder der Teil­neh­mer soll­te im Fal­le einer Erkran­kung frei­wil­lig auf einen Platz im Kran­ken­haus Ver­zich­ten. Eine Krank­heit die es nicht gibt braucht kei­ne Behand­lung!

    • War­um wünscht die­sen Leu­ten im schlimms­ten Fall den Tod? Wor­um geht es dir bei den Maß­nah­men? Offen­sicht­lich nicht um Men­schen­le­ben.

      Wir zah­len alle in die­ses Gesund­heits­sys­tem ein, haben also auch Anspruch auf best­mög­li­che Betreu­ung und unser Gesund­heits­sys­tem ist auch bei fast 10.000 Neu­in­fek­tio­nen pro Tag nicht ein­mal ansatz­wei­se kol­la­biert.

      Des­we­gen demons­trie­ren die­se Leu­te. Du wünscht denen offen­sicht­lich den Tod. Mehr muss man über dich nicht wis­sen. Dan­ke!

      • Kei­ner wünscht jeman­den den Tod aber Demons­tra­tio­nen um Pro­ble­me auf­zu­zei­gen funk­tio­nie­ren auch mit MNS und unter Ein­hal­tung der der­zei­ti­gen Vor­ga­ben. Somit muss die Aus­brei­tung nicht noch mehr vor­an­ge­trie­ben wer­den. Ich gehe davon aus, dass dir und dei­nen Mit­de­mons­tran­ten etwas an der eige­nen und der Gesund­heit ihrer Fami­li­en liegt!

        • Dei­ne vor­ge­fer­tig­te Mei­nung über mich basie­ren auf wel­che Annah­men?
          Ich war noch nie auf einer Demo und ich wer­de auch nie auf eine gehen.
          Ich hab weder finan­zi­el­le Ein­bu­ßen, noch sons­ti­ge Beschwer­den, aller­dings ver­ste­he ich die­se Men­schen und belei­di­ge sie nicht.

          Ich ver­su­che mit den Men­schen ver­nünf­tig zu reden und jeder Mensch, egal von wel­chem Eck er kommt, hat das Recht auf eine Mei­nung, ob sie mir passt oder nicht.
          Es ist auch egal, wie sinn­los man­che Mei­nun­gen sind. Mit Hass wird defi­ni­tiv nichts bes­ser. Das sieht man auf Face­book und vor allem in Ame­ri­ka.

          Ich wün­sche mir — im Gegen­satz zu dir — für jeden Men­schen zu jeder Zeit die opti­ma­le ärzt­li­che Betreu­ung, wenn er erkran­ken soll­te, egal was der Grund ist. Das unter­schei­det uns eben. Die­se mathe­ma­ti­schen Theo­rien inter­es­sie­ren kei­nen mehr.

          Die­se Men­schen haben genau­so ein Recht auf Leben und dür­fen eine Mei­nung ver­tre­ten. Die­se Men­schen lei­den. Die­sen Men­schen geht es zum Teil rich­tig beschis­sen, aber man mobbt sie und belei­digt sie. Das ist der rich­ti­ge Weg für dich? Not­falls auch der Ver­zicht auf ärzt­li­che Behand­lung?

          Du hast eine Mei­nung über mich, die kom­plett falsch ist, da ich mich seit März an alle Maß­nah­men hal­te.
          Also was genau willst du mir sagen? Was weißt du sonst noch über mich, was ich nicht weiß und sich als falsch erweist?

    • @umberto
      wer steu­ern bezahlt hat bekommt medi­zi­ni­sche ver­sor­gung.
      gsd habeb so strunz­dum­me men­schen wie du NICHTS zu sagen!
      hexen­jag­den sind auch vor­bei im übri­gen

  8. Alle Viro­lo­gen sind “DEPP­ART “nur die Coro­na Demons­tran­ten sind Gescheit ‚denn die haben die Gescheit­heit mit dem Löf­fel geges­sen.

      • Was hat ein Deutsch­un­ter­richt mit den Coro­na Demons­tran­ten zu tun,gehörst wahr­schein­lich auch zu den Geschei­ten dazu.

        • Wenn jemand alle Teil­neh­mer einer Demo in einen Topf wirft und sub­til als “dum­me Men­schen” bezeich­net, dann soll­te er zumin­dest einen Satz ohne Feh­ler schaf­fen. That’s all! ;-)

          Ich hab weder die Weis­heit, noch die Dumm­heit mit Löf­fel geges­sen, aber die­se Het­ze und Belei­di­gun­gen gegen Men­schen, die kurz vorm Abgrund ste­hen, weil sie bereits finan­zi­ell tot sind und ihre Mei­nung eben auf ihre eige­ne Art kund­tun, miss­bil­li­ge ich zutiefst!

          Es geht nicht dar­um, ob jedes Argu­ment kor­rekt ist. Es geht dar­um, dass man denen auch mal zuhört. Das nennt man übri­gens Soli­da­ri­tät und Gesell­schaft. Soli­da­ri­tät wird von uns allen ver­langt. Jeder muss es anders ver­kraf­ten und ver­ar­bei­ten. Man­che gehen nun auf die Stra­ße.
          Wir sol­len eine Pan­de­mie bekämp­fen. Dann wer­den wir auch sol­che Demos ver­kraf­ten bzw. dar­aus ler­nen müs­sen. Es geht auch ohne Hass und Belei­di­gun­gen!

          • Die Kran­ken­häu­ser sind über­füllt und so man­che Ope­ra­tio­nen und Unter­su­chun­gen müs­sen auf­ge­scho­ben wer­den weil die Bet­ten benö­tigt werden.Dann haben die­se Leu­te nichts ande­res zu tun als zu Demonstrieren,damit sich noch mehr Leu­te anste­cken .So etwas nen­nen sie Soli­da­ri­tät und Gesellschaft.Melden sie sich Frei­wil­lig zur Arbeit auf der Inten­siv­sta­di­on ‚damit sie einen Über­blick bekom­men wie es dort zugeht.

      • @Keno:
        Die freie Mei­nung ist bei uns eh erlaubt und ich ver­ste­he die Sor­gen der Men­schen. Auch ich habe Angst mei­ne Arbeit und Exis­tenz zu ver­lie­ren!

        NUR:
        Fal­sches Ver­hal­ten ist nicht tole­rier­bar. Kein MNS, kein ABSTAND!

        Sehr vie­le Men­schen sind hier rück­sichts­los, COVID-Kran­ke wer­den so MEHR und SIE sind Schuld!

        PS: Ich hat­te COVID19, ich war des­we­gen im LKH und rede nicht mit ALUHUT Fil­ter! Ich habe auch Eltern um die ich mich sor­ge und die ich ger­ne öfter besu­chen wür­de.

        Schütz dich und schütz mich!

        • Aha, du wür­dest also ger­ne dei­ne Eltern öfters besu­chen? Öfters? Wie darf ich das ver­ste­hen?
          Du triffst sie also manch­mal? Wahr­schein­lich indoor. War­um bist du bes­ser?

          Du hältst dich übri­gens — im Gegen­satz zu mir, der sich seit März an alle Maß­nah­men hält — also nicht an alle Maß­nah­men, besuchst offen­sicht­lich u.a. manch­mal Risi­ko­grup­pen (dei­ne Eltern) und ver­ur­teilst die Leu­te, die im Frei­en, wo die Anste­ckungs­ge­fahr prak­tisch null ist, ihre Mei­nung kund­tun?
          Bist du dir sicher, dass du also nicht auch manch­mal etwas rück­sichts­los bist? Sogar dei­nen eige­nen Eltern gegen­über? Die­se heuch­le­ri­sche Dop­pel­mo­ral spie­gelt unse­re Gesell­schaft wider.

          Die meis­ten die­ser Leu­te von der Demo hal­ten sich seit März an kei­ne Regeln und bis heu­te ist nichts kol­la­biert oder explo­diert. Nicht ein­mal ansatz­wei­se. Wir flie­gen sogar aus­län­di­sche Pati­en­ten ein, weil wir in Öster­reich ein her­vor­ra­gen­des Gesund­heits­sys­tem haben und genü­gend Kapa­zi­tä­ten frei haben.
          10–14 Tage nach Weih­nach­ten (bis zu 10 Haus­hal­te waren erlaubt!) hät­ten die Zah­len laut Exper­ten explo­die­ren sol­len. Sie explo­die­ren aller­dings wie­der nicht. In Öster­reich wer­den aktu­ell 371 Men­schen von unge­fähr 9.000.0000 Men­schen inten­siv­me­di­zi­nisch betreut, obwohl wir Weih­nach­ten. Das sind kei­ne mathe­ma­ti­schen Rechen­bei­spie­le, son­dern Tat­sa­chen, die man auf der Sei­te der AGES nach­le­sen kann.

          Der Gmund­ner Bür­ger­meis­ter pickt sich mit sei­ner Reich­wei­te aber lie­ber einen ein­zi­gen Ver­fas­ser eines Vide­os raus und wirft ihn der Meu­te vor, wohl­wis­send, dass nun jeder wis­sen will, wer der böse “Geset­zes­bre­cher” ist. Die­ser Umgang mit den eige­nen Bür­gern spricht für sich! Die Kom­men­ta­re unter die­sem frag­wür­di­gen Pos­ting bestä­ti­gen mich. Das ist letzt­klas­sig.

          Schütz dei­ne Eltern und besuch sie viel­leicht gar nicht mehr, bevor sie nicht geimpft sind! ;-)

          • 9 Mil­lio­nen hat natür­lich eine Null weni­ger.
            0,004% wer­den in Öster­reich inten­siv­me­di­zi­nisch betreut und das trotz der frag­wür­di­gen Zähl­wei­se.
            Und des­we­gen kann ich die Leu­te ver­ste­hen, die alles ver­lie­ren und auf die Stra­ße gehen.

          • Keno,
            Du beschreibst mein Ver­hal­ten in der Pan­de­mie?
            Schäm Dich!
            Ich war bei mei­nen Eltern nur nach Tests! Dei­ne Dop­pel­mo­ral ist noch viel schlim­mer!

            Apro­pos nix kann pas­sie­ren, tun wir wei­ter so.…
            Frag mal Ärz­te oder Schwes­tern was vor dem Lock­down auf der coro­na Sta­ti­on in Gmun­den los war. ( Anfang Nov.) ich habs erlebt!

  9. Allei­ne an den Fotos erkennt man, dass sich Unzäh­li­ge nicht an die Coro­na Schutz­vor­schrif­ten hal­ten. War­um wur­de die Demo nicht auf­ge­löst, Hr. Dr. Beer?

    • RUDI FROSCHER am

      noch ein­mal mei­ne Fra­ge, auf wel­cher kla­ren Geset­zes­grund­la­ge und wie hät­te das prak­tisch funk­tio­nie­ren kön­nen?

  10. herrschmeisshirnvomhimmel am

    Kein Wun­der, dass die Infek­ti­ons­zah­len als Fol­ge von sol­chen Ver­an­stal­tun­gen trotz Lock­down nach oben gehen und auch die Aus­las­tung der Kran­ken­häu­ser nicht zurück­geht. Ein Aluhut ist ja bekannt­lich aus Leicht­me­tall gefer­tigt. Bei sol­chen “Mit­men­schen” muss man sich ob der Grö­ße die­ser Hüte aller­dings wirk­lich Sor­gen um deren Gesund­heits­zu­stand machen — ob das die Hals­wir­bel­säu­le auf Dau­er mit­macht? Ich hof­fe die­se Freun­de der geho­be­nen Ver­schwö­rungs­theo­rie sind dann im Fal­le der sehr wahr­schein­li­chen Erkran­kung auch so kon­se­quent und ver­zich­ten frei­wil­lig auf ihren Platz im Kran­ken­haus. Die­se Cov­idio­ten kön­nen sich dann im Ernst­fall ja zuhau­se mit Ihrem Fön beatmen. Ich lade alle Teil­neh­mer an sol­chen Ver­an­stal­tun­gen dazu ein ihren wohl­ver­dien­ten Som­mer­ur­laub heu­er in Weiß­russ­land zu ver­brin­gen. Dort erfah­ren sie in einem Out­door-Work­shop sehr rasch den Unter­schied zwi­schen Dik­ta­tur und Demo­kra­tie am eige­nen Leib. Übri­gens die Frei­heit des Ein­zel­nen hört dort auf wo die Frei­heit und ins­be­son­de­re die Gesund­heit der Ande­ren beein­träch­tigt wird. Die­se Cov­idio­ten töten zumin­dest indi­rekt Men­schen unter dem Deck­man­tel der Ver­samm­lungs­frei­heit — Dan­ke viel­mals! Wie dege­ne­riert muss man sein, um gegen ein Virus zu demons­trie­ren? Dem Virus ist eine sol­che Demo wurscht bzw. das Virus fei­ert dort eine Par­ty!

    • Du bezeich­nest die­se Men­schen als Idio­ten!
      Du unter­stellst die­sen Leu­ten irgend­wel­che Din­ge, die nicht stim­men!
      Du wünscht dir, dass die­sen Leu­ten ärzt­li­che Hil­fe­leis­tung ver­wehrt bleibt!
      Du unter­stellst die­sen Men­schen Mord bzw. Tötungs­ab­sicht!

      Geht’s noch?

      Mehr muss man wohl über dich nicht wis­sen. Du hast es zumin­dest pro­biert, intel­lek­tu­ell zu wir­ken! Es ging lei­der dane­ben. Du bist weder soli­da­risch noch klug. Trotz­dem dan­ke!

      • herrschmeisshirnvomhimmel am

        Von Leu­ten mit Ihrer Welt­an­schau­ung anlog Ihres ers­ten Kom­men­tars belei­digt zu wer­den betrach­te ich als Lob — vie­len Dank!

        • Betrach­te es, wie du willst. Es ist dei­ne freie Mei­nung.
          Die Leu­te auf den Demos haben auch eine Mei­nung.
          Du akzep­tierst eben nur, was dir gera­de passt. Das unter­schei­det uns.

          Gern gesche­hen, auch wenn ich dich nicht belei­digt habe. ;-)

  11. Hört auf die Demons­tran­ten als rechts­ra­di­ka­le oder cov­idio­ten zu ver­teu­feln. Sol­che Spin­ner sind sicher auch unter den Demons­tran­ten, aber der Groß­teil sind Leu­te die ihre exis­tenz­grund­la­ge ver­lo­ren haben oder zu ver­lie­ren dro­hen.
    Klei­ne Arbei­ter und Ange­stell­te in Kurz­ar­beit oder arbeits­los gewor­den
    Selb­stän­di­ge wel­chen man ver­bo­ten hat zu arbei­ten, die ange­kün­dig­ten Hil­fen kom­men nur bei den Kon­zer­nen an.

    Ver­jagt end­lich die­se türkise/grüne Regie­rung. Kei­ne Ahnung wer es bes­ser machen könn­te, aber kurz, Kog­ler, bur­nout anscho­ber, neham­mer sind geschei­tert

    • Aber durch die­se Demos wird die Situa­ti­on nicht bes­ser, son­dern schlech­ter. Das soll­te doch der Dümms­te ver­ste­hen!👎

      • Es gibt nur mehr schwarz weiß. Jeder der nicht ins kleins­te Detail mit den Wei­sun­gen von kurz, Kog­ler, anscho­ber ein­her­geht ist dumm, rechts, cov­idi­ot.

        Hör dir mal die Pro­ble­me von ganz nor­ma­len Leu­ten an. Klei­ne Selb­stän­di­ge, epu‘s, usw. wel­che nicht mehr wis­sen wie sie was in den Kühl­schrank bekom­men weil die Fami­lie Hun­ger hat, sie sel­ber durch den Hilfs­ras­ter der Regie­rung fal­len.
        Oder Leu­te wel­che wegen Arbeits­lo­sig­keit den Kre­dit für Haus/etw. nicht mehr bedie­nen kön­nen.
        Klar das eine Demo so dicht an dicht die situa­ti­on nicht ver­bes­sert.
        Aber ich ver­ste­he den Unmut der Bevöl­ke­rung
        Auch wenn Medi­en ver­brei­ten wol­len dass nur rech­te und idio­ten sowas ver­an­stal­ten und teil­neh­men, das Volk kocht

        • Genau das ist die Fra­ge, kann man es bes­ser machen ? Es lässt sich immer alles leicht sagen, beson­ders wenn man in der Retro­spek­ti­ve den aktu­el­len Wis­sen­stand zur Ver­fü­gung hat.

          Kann mich noch gut erin­nern wie gera­de die Blau­en im spä­ten Früh­ling ein auf­sper­ren der Gas­tro­no­mie vehe­ment gefor­dert haben, nur um dann im Novem­ber in diver­sen Talk­shows breit­zu­tre­ten, das das alles ja viel zu früh war und die Regie­rung total ver­sagt hat. Im Novem­ber haben sich die Bay­ern noch lus­tig gemacht, Öster­reich war plötz­lich der Buhh — Mann war. Ein Monat spä­ter waren sie selbst im Lock­down und ruhig wars. Wenn man sich in den Nach­bar­län­dern und in den ande­ren Kon­ti­nen­ten umschaut schau­ts nicht bes­ser aus, Zah­len aus Russ­land und Chi­na wür­de ich nicht unbe­dingt trau­en, weil wür­de sowas dort pas­sie­ren wie ges­tern in Vöck­la­bruck, wür­den die ande­re Sachen auf­zie­hen, man kennt die Gepflo­gen­hei­ten in die­sen Län­dern.

          Was wäh­re die alter­na­ti­ve ? Alles auf­sper­ren ? Wie wäre dann die Reak­ti­on der Men­schen, wenn deren Ange­hö­ri­ge nicht die medi­zi­ni­sche Betreu­ung bekom­men die sie bräuch­ten weil alle Beatmungs­ma­schi­nen mit Covid Pati­en­ten belegt sind, die selbst 30% län­ger als der Schnitt an der Maschi­ne hän­gen.
          Wärst du ok damit das ein dir naher Mensch ver­stirbt, weil schlicht­weg nichts frei ist ? Weil das wäre der ers­te Vor­wurf wenn man alles auf­macht, auch wenn es das Ergeb­nis der For­de­rung, alles auf­zu­ma­chen, ist.

          Das gan­ze funk­tio­niert ja auch nur Innen­po­li­tisch . Wenn das pas­siert, gehen die Nach­bar­län­der her und las­sen kei­ne Öster­rei­cher mehr rein, kei­ne Urlau­ber mehr rein und beschrän­ken den Waren­ver­kehr auf ein Mini­mum. Geschwei­ge den das sie dich unge­impft zum Urlaub ins Land las­sen und ande­re Län­der küm­mern sich nicht groß­ar­tig im Öster­reich, wenn unser Turis­mus kei­ne Urlau­ber bekommt ist das denen egal. Solan­ge die Sache nicht im Griff ist wird sich dar­um auch nicht die Wirt­schaft ankur­beln

          Das geschei­tes­te wäre Auf­zu­pas­sen und sich für ein paar Wochen dran zu hal­ten, dann wäre alles schnell vor­bei. Aber das tun die Leu­te nicht, sie tun alles damit es so lan­ge wie mög­lich dau­ert und der maxi­mal größ­te Scha­den dar­aus ent­steht. Und das Tüp­ferl am i wären dann noch die Imp­fun­gen.

          Ich ver­steh das finan­zi­el­le Pro­blem total, aber ich muss halt schon sagen, was erwar­tet man sich ? Die ÖVP wäh­len, weil sie so an net­ten Bur­schen an der Spit­ze haben und sich dann wun­dern war­um sozia­le Belan­ge zu wenig bedacht wer­den ? Wenn mir sozia­le Belan­ge sehr wich­tig sind, dann wäh­le ich ehr­lich gesagt Par­tei­en wie die ÖVP und FPÖ nicht, die sind sozi­al­po­li­tisch noch nie gut auf­ge­fal­len. Die Grü­nen kön­nen da auch kaum was gegen die Vor­macht­stel­lung der ÖVP tun.

          Mein Mit­leid mit den Selbst­stän­di­gen hält sich in Gren­zen. Bis zum letz­ten Jahr sind beson­ders Ver­tre­tun­gen von Klein- und Mit­tel­stands­be­trie­ben immer mit Auf­ru­fen zu Sozi­al­kür­zun­gen auf­ge­fal­len. Macht auch Sinn, der hun­gern­de Bür­ger nimmt auch schnel­ler schlech­te Arbeits­plät­ze an. Ich per­sön­lich ken­ne selbst eini­ge Unter­neh­mer deren Prak­ti­ken sehr shady waren, jetzt dreht sich der Spieß mal um. Aber im Grun­de ist das ein sozi­al­po­li­ti­sches Pro­blem, für das es auch Hil­fen vom Staat geben soll­te.

          Ich kann jedoch auch ver­ste­hen das man als Regie­rung das Geld hier nicht ein­fach blind ver­tei­len will. Sonst gehts einem wie in der Schweiz, wo im Früh­jahr als die ers­ten Staats­hil­fen aus­ge­zahlt wur­den als ers­tes mal die Luxus­au­tos aus den Pfand­lei­häu­sern zurück­ge­kauft wur­den, dafür braucht es kei­ne Staats­hil­fen.

        • Und wenn das Volk kocht, und azf die Stra­ße geht, sag­te mei­ne alte Oma immer, das ist nicht unge­fähr­lich!!🤔
          Es soll die Poli­tik dar­auf ach­ten!

          MNS.….Maßnahmen ein­hal­ten ist sehr wich­tig, aber immer alles zusper­ren.…, fal­sche Info, 18 wird auf­ge­sperrt, jetzt wird es 31.01😯!
          Frei­tes­ten.….….…???? Sehr, sehr schwie­ri­ge Zeit!😫

      • RUDI FROSCHER am

        bezüg­lich Ein­hal­tung von Abstän­den und Hygie­ne­vor­schrif­ten besteht die Gefahr natür­lich, das sich auch hier unnö­ti­ger­wei­se man­che auch Jun­ge viel­leicht sogar arg anste­cken, mei­ne Frau hat gera­de mit 2 Per­so­nen eine Video­kon­fe­renz gehabt, die konn­ten fast nicht reden, so fer­tig waren die. und inzwi­schen kennt Jeder einen der wenn kennt, den es erwischt hat, auch z. B. beim nur ein­ma­li­gen gemein­sa­men kür­ze­ren Auto­fah­ren ohne Mas­ke.
        Aber die Regie­rung, wobei mei­ne per­sön­li­che Hoff­nung mehr auf der Oppo­si­ti­on liegt, müs­sen halt schau­en, das die­ses Demons­tra­ti­ons­recht in ver­nünf­ti­gen Bah­nen abläuft. Wie­der ein­mal kann man wahr­schein­lich nur mit einem Schul­ter­schluss aus die­ser Kri­sen­si­tua­ti­on kom­men.

        Die Argu­men­te etli­cher hier, vor allem Mario, aber auch Keno kann man nicht vom Tisch wischen, und Sie wer­den doch auch anneh­men, dass es allei­ne bis jetzt schon ein Ver­sa­gen der Regie­rung ist, dass kei­ne ver­nünf­ti­gen Wor­te dazu gefun­den wur­den.
        Nicht nur in Moria, wo trotz genü­gend Geld­mit­tel die­se Regie­rung nicht in der Lage ist, eine men­schen­wür­di­ge Unter­brin­gung zu gewähr­leis­ten und die gelie­fer­ten Zel­te an geeig­ne­ten Plät­zen auf­zu­stel­len oder Alter­na­ti­ven, bzw. die Sicher­heit zu garan­tie­ren. Kurz ohne Herz.
        Bei der Demo, gene­rel­le Dis­kre­di­tie­run­gen hel­fen auch nicht wei­ter.

        Die Men­schen in Not brau­chen kla­re Ansa­gen, ähn­lich wie wahr­schein­lich bei man­chen Fir­men die Hil­fe zeit­nah und ordent­lich ankam,
        so muss man für all Jene, die kei­nen Anspruch haben,
        über z. B. ein GRUND­EIN­KOM­MEN nach­den­ken.

        Es gilt für Alle die Unschulds­ver­mu­tung.

    • von der Regie­rung und deren Kri­sen­ma­nage­ment kann man hal­ten was man will, aber stellt euch vor wenn der Stra­che jetzt noch Vize­kanz­ler wäre.

      • wäre die sel­be kacke am lau­fen.
        kurz wäre kanz­ler und alles wür­de genau­so lau­fen.
        dum­mes anti­fa kom­men­tar und voll­kom­men sinn­los!

    • Es ist schon rich­tig, dass sehr vie­le Men­schen in die Armut jetzt stür­zen, durch Ver­lust ihres Arbeits­plat­zes, ande­re kön­nen ihre Mieten.….nicht mehr bezah­len…!
      Der Zorn die­ser Leu­te an die Regie­rung ist groß!
      Auch Geschäf­te, Gastronomie.….müssen vie­le finan­zi­el­le Ein­bu­ßen hin­neh­men, und wis­sen noch ob sie 2021 noch auf­sper­ren kön­nen!

      Aber der Virus ist über die Men­schen gekom­men, und hat nicht gefragt! Der gefähr­li­che Virus geht in den Kör­per und zün­det dort, was ihm passt, Herz­kranz­ge­fä­ße, Lun­ge, Leber.….und das beson­ders bei Men­schen mit Vor­er­kran­kun­gen, älte­re, mit geschwäch­ten Immun­sys­tem!

      Aber nicht nur älte­re, er sucht sich auch jun­ge Men­schen aus! Und das in der gan­zen Welt!
      So eine Seu­che erleb­ten wir nie! ( außer ganz frü­her..) Die Maß­nah­men zu setz­ten war mal die ein­zi­ge Chan­cen sich zu schüt­zen! Die Men­schen aber waren damit nicht ein­ver­stan­den, und somit ging es zum Lock­down, weil die Infek­ti­ons­zah­len stie­gen, u. stie­gen! Die Kran­ken­häu­ser gin­gen an ihr Limit, mit Coro­na Erkrank­ten, und die Inten­siv­sta­ti­on waren und sind noch immer voll!
      Die Regie­rung muss­te wie­der han­deln, damit das Kran­ken­sys­tem nicht zusam­men bricht!
      Der Virus spielt auch mit den regie­ren­den in der Welt, Katz und Maus!😫😪

      Vie­le Men­schen hiel­ten die Coro­na Maß­nah­men ein, ande­re scherr­ten sich nicht dar­um, den die­sen Virus gibt es nicht, es ist doch nur eine Grip­pe! Die Zah­len stie­gen, stie­gen die Poli­tik sah sich gezwun­gen, noch einen här­te­ren Lock­down zu fah­ren, Aus­gangs­sper­re Tes­ten , Tes­ten!

      Auch wie­der alles run­ter zu fah­ren, ein­fach schreck­lich ! Aber die Zah­len gehen immer wie­der rauf, statt run­ter, und ist immer ganz vor­ne dabei!
      Also es gibt hier vie­le Ver­wei­ge­rer, und sie stra­fen sich sel­ber, denn der Lock­down bleibt immer wie­der extrem! Der Virus spielt mit uns Katz und Maus , und holt sich auch sei­ne Toten! Wäre es nicht geschei­ter ihm einen Rie­gel vor zuset­zen, und die Maß­nah­men strengs­tens ein­zu­hal­ten?? Auch wann end­lich der Impf­stoff da ist, müs­sen wir noch die Maß­nah­men eini­ge Zeit ein­hal­ten!

      Demons­trie­ren ist ein Grund­recht, aber solan­ge nur, die vor­ge­schrie­be­nen Geset­ze nicht ver­letzt wer­den!🤔😷😷😷🙈🙈

  12. Solan­ge das Virus unsicht­bar ist, wer­den es immer wel­che abstrei­ten und in Fra­ge stel­len
    Da ich sel­ber an Coro­na erkrankt war weiß0 ich wie schnell man sich infi­zie­ren kann

  13. 1. Selbst ein „rechts­ex­tre­mer deutsch­na­tio­na­ler Super­na­zi“ hat das Recht zu demons­trie­ren.
    2. Es gibt genü­gend Ärz­te, Beam­te und sons­ti­ge Men­schen aus ver­schie­dens­ten Berufs­grup­pen, die auch ger­ne demons­trie­ren oder gemein­sam spa­zie­ren wür­den, aller­dings befürch­ten müs­sen, ihre Jobs zu ver­lie­ren. Das ist die Rea­li­tät.
    3. Es gibt zu vie­le Bes­ser­wis­ser auf bei­den Sei­ten. Das Virus wird dank der sozia­len Medi­en stünd­lich gehypt.
    4. Der Lock­down wird so oder so bis März/April dau­ern. Wir haben Grip­pe­sai­son. Zukünf­tig wird man eben Coro­na­sai­son sagen.
    5. Wenn nach Mona­ten die ein­zi­ge Ant­wort noch immer Lock­down lau­tet, dann ist die Regie­rungs­ar­beit schlicht­weg Schrott. Die­se Regie­rung ver­tritt nie­man­den. Dage­gen darf man spa­zie­ren.
    6. Man wird auf die­sen Demos kei­ne Leu­te fin­den, die kei­ne Ein­bu­ßen hin­neh­men müs­sen. Wo ist die Soli­da­ri­tät jener Leu­te, die kei­ne finan­zi­el­len Nach­tei­le haben? Wo?
    7. Ein Bür­ger­meis­ter – also ein poli­ti­scher Beam­ter, der vol­les Gehalt bekommt und tief­schwarz ist, kann und muss sich natür­lich hin­ter Kurz stel­len. Mit vol­ler Hose und ohne Ein­bu­ßen kann man bekannt­lich gut stin­ken.
    8. Wür­den alle Maß­nah­men schlüs­sig sein, wür­de es kei­ne Demos geben.
    9. Man spal­tet die Gesell­schaft in Dum­me und Intel­lek­tu­el­le. War­um? Was ist klug? Ist es klug, kei­ne Mei­nung zu haben und alles hin­neh­men, auch wenn es dumm ist?
    10. Die Poli­zei hat übri­gens schon längst kei­nen Bock mehr auf die­se Scha­ra­de. Das sind auch Men­schen und wol­len nicht zwangs­ge­impft wer­den.
    11. Das Infek­ti­ons­ri­si­ko im Frei­en ist prak­tisch null. Man soll gemäß unse­rem aktu­el­len Jus­tiz­mi­nis­ter (!) McK­og­ler raus­ge­hen! So what?
    12. Ande­ren Mit­men­schen zuse­hen, wie sie in den Abgrund rut­schen und dann von Soli­da­ri­tät spre­chen? Aha.
    13. Dür­fen Leu­te plötz­lich kei­ne Mei­nung ver­tre­ten und kund­tun? Müs­sen die Cops in Ame­ri­ka erst wie­der einen Far­bi­gen kil­len, damit es erlaubt ist? Demos wer­den aktu­ell nicht geneh­migt. Was sol­len die Leu­te machen? Auf Face­book ihre Mei­nun­gen pos­ten, damit sie anschlie­ßend vom “intel­lek­tu­el­len” Mob belei­digt wer­den?
    14. Die­se Regie­rung lässt Kin­der im Dreck lie­gen und spricht von Men­schen­le­ben?
    15. Die Arbeits­mi­nis­te­rin schafft kei­ne deut­schen Sät­ze und hat sich meh­re­re Titel erschli­chen.
    16. Der Finanz­mi­nis­ter hat kei­ne Ahnung von wirt­schaft­li­chen Kenn­zah­len.
    17. Der Bil­dungs­mi­nis­ter hat nach Mona­ten nur Lüf­ten als Kon­zept. Respekt.
    18. Der Innen­mi­nis­ter nennt uns Lebens­ge­fähr­der und droht (!) uns (!), wäh­rend ein Ter­ro­rist in der Slo­wa­kei Muni­ti­on kau­fen möch­te und spä­ter ein Mas­sa­ker anrich­ten wird, was offen­sicht­lich nie­man­den mehr inter­es­siert. War­nun­gen aus der Slo­wa­kei sind dem Ver­fas­sungs­schutz egal. Ver­fas­sungs­feind­li­chen Anord­nun­gen übri­gens auch. Es gibt des­we­gen bis heu­te kei­ne Kon­se­quen­zen. Es gibt eben nur noch Coro­na.
    19. Der Gesund­heits­mi­nis­ter und der Kanz­ler posie­ren medi­en­wirk­sam mit der 84-jäh­ri­gen Resl und bun­kern dann die rest­li­chen Impf­do­sen, wäh­rend Men­schen ster­ben, obwohl Imp­fun­gen die Lösung sind. Logisch?
    20. Die Kran­ken­häu­ser sind eben nicht voll und trotz­dem ster­ben Leu­te, da man nicht alle Men­schen ret­ten kann und wir alle nicht nun ein­mal unsterb­lich sind. Unse­re Dumm­heit ist aller­dings unsterb­lich.

    Also Ja! Die­se Regie­rung muss abge­setzt wer­den! Da passt nichts mehr. Zu schwarz für ech­te Soli­da­ri­tät und zu grün hin­ter den Ohren, um Herr der Lage zu wer­den!

    Wenn wir die­se Pan­de­mie über­ste­hen wol­len, dann wer­den wir auch ande­re Mei­nun­gen ohne Belei­di­gun­gen aus­hal­ten und ver­kraf­ten müs­sen. Bleibt alle mal etwas ent­spann­ter! Nie­mand will, dass ande­re Men­schen früh­zei­tig ster­ben müs­sen, aber nie­mand will tot leben!

    Belei­digt mich. Es ist mir egal. ;-)

    Keno Z. (40)

    • @Keno:
      Die freie Mei­nung ist bei uns eh erlaubt und ich ver­ste­he die Sor­gen der Men­schen. Auch ich habe Angst mei­ne Arbeit und Exis­tenz zu ver­lie­ren!

      NUR:
      Fal­sches Ver­hal­ten ist nicht tole­rier­bar. Kein MNS, kein ABSTAND!

      Sehr vie­le Men­schen sind hier rück­sichts­los, COVID-Kran­ke wer­den so MEHR und SIE sind Schuld!

      PS: Ich hat­te COVID19, ich war des­we­gen im LKH und rede nicht mit ALUHUT Fil­ter! Ich habe auch Eltern um die ich mich sor­ge und die ich ger­ne öfter besu­chen wür­de.

      Schütz dich und schütz mich!

      • Das ist der­sel­be Text, den du auch oben gepos­tet hast.

        Guck dir das vor­bild­li­che Video der Frak­tio­nen in Gmun­den an.
        Nase nicht bedeckt und eine Mine­ral­was­ser­fla­sche für alle.
        Wer schenk­te ein? Und vor allem wie? Wie rück­sicht­los ist es, wenn man in einem geschlos­se­nen Raum gemein­sam Geträn­ke kon­su­miert?

  14. Ich ver­ste­he nicht war­um die Poli­zei sol­che Demos nicht auf­löst. Allein die Nicht­ein­hal­tung der Maß­nah­men wie das Tra­gen von Mas­ken­schutz und Min­dest­ab­stand wären Grund genug gegen Cov­idio­ten und Rechts­ra­di­ka­le vor­zu­ge­hen.

    • RUDI FROSCHER am

      einen Moped­fah­rer aus dem Ver­kehr zu zie­hen, des­sen Moped schnel­ler als 65 geht ist ja banal.

      aber wie soll man hier exakt vor­ge­hen, dass man Jene erwischt, die wirk­lich ande­re Gefähr­den und von jenen unter­schei­den, die die Abstän­de ein­hal­ten.

      unse­re Regie­rung muss ja froh sein, wenn sie es schaf­fen den Impf­stoff zu ver­tei­len, lei­der hat­ten wir seit Kurz eins noch nie so schwa­che Beam­te an wich­ti­gen Stel­len, betrifft ja auch die Staats­si­cher­heit in den poli­ti­schen Hän­den der ÖVP, die durch den Stra­ßen­po­li­zei­über­fall unter Kickl nur stark zer­fled­dert wur­de.

      Von Oben hat man jeden­falls noch nichts gehört, womög­lich soll­te man die Leu­te von Sei­ten der Poli­zei ein­fach bes­ser über die Abstän­de oder even­tu­el­le Mas­ken­pflich­ten auf­klä­ren und beglei­ten, auch des­halb, weil sich ja inzwi­schen auf die ande­re, als die rech­te Sei­te for­miert.

      Es gilt wie immer die Unschulds­ver­mu­tung.

  15. Höchs­te Zeit, radi­kal gegen die Cov­idio­ten vor­zu­ge­hen. Es darf nicht sein, dass Rechts­ra­di­ka­le immer mehr Men­schen beein­flus­sen und so den Lock­down unnö­tig in die Län­ge zu zie­hen.

    Per­vers ist, dass die­se Demos genau das ver­stär­ken, was dabei kri­ti­siert wird. Wenn sich dann die eng­li­sche Muta­ti­on zusätz­lich ver­brei­tet, haben wir noch mona­te­lang den Lock­down.

    Es bleibt nur, alle Demos sofort auf­zu­lö­sen, bei denen gegen Schutz­maß­nah­men ver­sto­ßen wird!

    • Statt dass Bestat­ter ihre Gesund­heit mit ver­stor­be­nen Covid Pati­en­ten ris­kie­ren zu las­sen, gäbs doch hier genug frei­wil­li­ge Aus­hilfs­kräf­te, weil ein ned zu klei­ner Pro­zent­satz von denen wird eh Arbeit brau­chen und wenn Covid nur ein Hoax ist, habens eh nicht zu befürch­ten :P

      I glaub die Situa­ti­on wird nur eska­lie­ren, jetzt nach­dem dies Sache mitn Trump war glau­ben beson­ders die gan­zen QAnon Hei­nis und auch die Rech­ten sowie­so nicht mehr an Recht und Ord­nung hal­ten zu müs­sen.

    • RUDI FROSCHER am

      eine kon­kre­te Fra­ge, als Ken­ner unse­rer Poli­zei und Ver­wal­tung hät­te ich ger­ne gewusst, in wel­cher Art und Wei­se Sie sich vor­stel­len, wie nun gegen die “Leicht­sin­ni­gen” bezüg­lich Gesund­heit bes­ser vor­ge­gan­gen wer­den kann.

      in Wien wur­de unlängst eine kran­ke 67 jäh­re Frau mit einem Mes­ser von zwei Pol­zis­ten, einem mit Taser und der ande­re mit der Glock bewaff­net, lei­der erschos­sen vor ihrer Woh­nungs­tür.

      Beim töd­li­chen Ter­ror­an­schlag in Wien, hat unter ande­rem, der noch unter Kurz und Stra­che Regie­rung mit der Stra­ßen­po­li­zei über­fal­le­ne BVT nicht die Kapa­zi­tät gehabt, die­sen ja schon von vie­len Sei­ten gemel­de­ten Gefähr­der umge­hend unschäd­lich zu machen.
      In Wien ist man Zusam­men­ge­stan­den, weil die Soli­da­ri­tät wich­ti­ger ist in so einer Situa­ti­on. Und Oben in der poli­ti­schen Ver­ant­wor­tung für Sicher­heit durch die ÖVP, hat man wohl nun kaum mehr hohes Ver­trau­en, dass die über Kurz oder Gut schnell was hin­be­kom­men.

      In Linz wur­den die Omas gegen Rechts als Links­ex­trem bezeich­net. Die Poli­zei hat offen­bar eige­ne Wert­maß­stä­be.
      Der ver­prü­gel­te Uni Rek­tor damals bei einer harm­lo­sen Demo, der hat ja die Poli­zei dann doch auch ein bis­serl ins Schwit­zen gebracht, damals war noch Püh­rin­ger der LH.

      Also a) mei­ne Fra­ge, mei­nen sie wirk­lich, dass die Poli­zei gegen wie sie sagen Rechts­ra­di­ka­le gezielt vor­ge­hen wird, die­je­ni­gen, die ja haupt­säch­lich Anhän­ger rech­ter Par­tei­en sind.

      b) Zwei­tens, wie soll das prak­tisch funk­tio­nie­ren, wenn man sich die lau­fen­den Unfäl­le der Poli­zei auch dort ansieht, wo eigent­lich auch Anfän­ger mit Mut den Job bes­ser machen hät­ten kön­nen.

      Wür­de mich sehr inter­es­sie­ren, was und wie man kon­kret gegen so vie­le Men­schen, ins­be­son­de­re auch Jene her­aus­fil­tern kann, die wirk­lich düm­mer als das Virus sind, aber ande­rer­seits gehen ja auch Ande­re mit, die sich ein­fach von der Poli­tik im Stich gelas­sen wer­den. Nicht jeder hat auf sei­nem Kon­to so viel Geld um die Kri­se als Frei­zeit zu betrach­ten.
      Sogar gut gehen­de Fir­men haben ja nun Pro­ble­me, die Abfer­ti­gung etc. zu berap­pen.

      Es gilt für Alle die UV.

      Auf ihre geschätz­te Ant­wort freu­end,

Kommentare