salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Lockdown Lectures

0

Das Offe­ne Tech­no­lo­gie­la­bor Ote­lo in Gmun­den meint, dass die Pan­de­mie dafür genützt wer­den muss, um über unser noch viel grö­ße­res Zukunfts­pro­blem, die Kli­ma­kri­se, zu berat­schla­gen. Fach­leu­te wer­den tech­ni­sche Mög­lich­kei­ten und küh­ne Visio­nen schil­dern und mit zuge­schal­te­ten Inter­es­sier­ten dis­ku­tie­ren.

Immer im The­ma inbe­grif­fen: die Ände­rung des eige­nen Ver­hal­tens. Dafür hat Ote­lo das Online-For­mat „Lock­down Lec­tures“ geschaf­fen, das im März begin­nen wird. Schwer­punkt­the­ma wird die Ener­gie­zu­kunft sein — und als fünf­te Lec­tu­re ein Schuss Sci­ence Fic­tion.

Ener­gie­wen­de auf dem Bier­de­ckel (Sa., 6. 3., 16 Uhr)
Karl Zeil­ho­fer, ein jun­ger Inge­nieur aus Scharn­stein, hält einen kurz­wei­li­gen Vor­trag über die Ener­gie­flüs­se in Öster­reich. Die zen­tra­len Fra­gen lau­ten: Wo ste­hen wir und wo müs­sen wir hin?

Hydro­so­lar-Kraft­wer­ke (Sa., 20. 3., 16 Uhr)
Mar­tin Puschl, Inha­ber des Büros GEO­SPEC­TRIS aus Pins­dorf, beschreibt ein zukunfts­träch­ti­ges Sys­tem für eine kli­ma­neu­tra­le Ener­gie­ver­sor­gung, für das unser ber­gi­ges, an Gewäs­sern rei­ches Land wie geschaf­fen erscheint. Puschl schil­dert das Ver­fah­ren und kon­kre­te Pro­jekt­vor­schlä­ge in der Regi­on.

Kern­ener­gie“ (Sa., 27. 3., 16 Uhr)
Ote­lo-Obmann Fritz Feicht­in­ger wagt sich an ein The­ma, das im lan­ge schon „aus­ge­stie­ge­nen“ Öster­reich gera­de­zu ket­ze­risch anmu­tet. Er fragt: Ist eine Ener­gie­wen­de ohne Kern­ener­gie über­haupt zu schaf­fen? Ist sie wirk­lich so schlecht wie ihr Ruf? Und wie funk­tio­niert das über­haupt?

Gar­ten­kraft­werk – Pho­to­vol­ta­ik für Zuhau­se (Sa., 17. 4., 16 Uhr)
Karl Zeil­ho­fer stellt das von ihm ent­wi­ckel­te Gar­ten­kraft­werk vor, eine PV-Anla­ge, die sich jeder leis­ten und auf­stel­len kann. Dazu ein klei­ner Über­blick über den Markt und der­zeit erhält­li­che För­de­run­gen.

Megastruk­tu­ren und die Ska­la von Gesell­schaf­ten (Sa., 24. 4., 16 Uhr)
Max Hofin­ger, Stu­dent der Tech­ni­schen Phy­sik, wagt einen Blick in die Zukunft und berich­tet von Megastruk­tu­ren. Das sind Bau­wer­ke von gewal­ti­gen Aus­ma­ßen, die die dau­er­haf­te Besied­lung des Welt­raums ermög­li­chen sol­len. Es wird dar­über gespro­chen, wie sol­che Pro­jek­te ver­wirk­licht wer­den könn­ten und wel­che gesell­schaft­li­chen Impli­ka­tio­nen das mit sich brin­gen könn­te.

Um an den Lock­down Lec­tures teil­zu­neh­men, braucht man nur die­sem Link fol­gen: http://discord.gg/5auBwaTn22

Teilen.

Kommentare