salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Geballte Autorinnen Power in Nussdorf/Attersee

0

Ladies Crime Nights 5.–6.8.2021
Erst­mals gibt es im Rah­men des Kri­mi Lite­ra­tur Fes­ti­val Atter­see ein rei­nes zwei­tä­gi­ges Frau­en­pro­gramm, die „Ladies Crime Nights“. Sechs bekann­te öster­rei­chi­sche Autorin­nen prä­sen­tie­ren sich ihrem Publi­kum.  Am 5.8. mit Lesun­gen von Dag­mar Hager, Bea­te Maly und Bar­ba­ra Wim­mer. Und am 6.8. gibt es einen „Ladies Crime Talk“ mit den Autorin­nen Bea­te Maxi­an, Clau­dia Ross­ba­cher und The­re­sa Pram­mer. Die erfolg­rei­chen Autorin­nen wer­den in einem gemein­sa­men Gespräch über ihre Bücher, ihre Prot­ago­nis­ten und vie­les mehr spre­chen, aus den Büchern zitie­ren und Fra­gen aus dem Publi­kum beantworten.

Teil 1 : Lesun­gen in der Kriminacht
DAG­MAR HAGER – „Schö­ner Ster­ben in Wien“
BEA­TE MALY – „Mord im Auwald“
BAR­BA­RA WIM­MER – „Töd­li­cher Crash“
Don­ners­tag 5.8. – 19:00 Uhr (20.-)

Teil 2: Ladies Crime Talk
BEA­TE MAXIAN
CLAU­DIA ROSSBACHER
THE­RE­SA PRAMMER
Frei­tag 6.8. – 19:00 Uhr (20.-)

KAR­TEN:
Atter­buch Wei­din­ger, See­wal­chen, Atter­see­str. 38
Biblio­thek Nuß­dorf, Dorfstr.50
Ö‑Ticket Öster­reich­weit, www.oeticket.com
(10% Ermä­ßi­gung für Club Ö1 Mitglieder)

Autorin­nen­in­fo:

DAG­MAR HAGER
dagmarhager.com

Hager Dag­mar
Foto­credit: Lukas Riegel

Dag­mar Hager stammt aus der Nähe von Wien, ist in Kärn­ten auf­ge­wach­sen und lebt mit ihrer Fami­lie am ober­ös­ter­rei­chi­schen Atter­see. Nach dem Abi hat sie Sport stu­diert, spä­ter zusätz­lich auch noch Kon­flikt­ma­nage­ment und Public Rela­ti­ons. Sie arbei­te­te bei Zei­tun­gen, im Fern­se­hen und ist jetzt beim Radio tätig – am Mikro, als Repor­te­rin und in der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on. Mit viel Spaß mode­riert sie Live-Events auf Büh­nen und ist seit eini­ger Zeit auch als Blog­ge­rin (www.dagmarsbuchwelt.com) und Pod­cas­te­rin (unter ande­rem der Buch­pod­cast „Bücher sind wie Kek­se“) aktiv. Schrei­ben ist, neben dem Rei­sen (von Neu­see­land bis Tibet), ihrem Moun­tain­bike, segeln, kochen und lesen ihre gro­ße Leidenschaft.

 

BEA­TE MALY
beatemaly.at

Maly Bea­te
Foto­credit: Emons

Bea­te Maly wur­de 1970 in Wien gebo­ren, wo sie bis heu­te mit ihrem Mann und ihren drei Kin­dern lebt. Zum Schrei­ben kam sie vor rund zwan­zig Jah­ren. Zuerst ver­fass­te sie Kin­der­bü­cher und päd­ago­gi­sche Fach­bü­cher. Seit rund zehn Jah­ren wid­met sie sich dem his­to­ri­schen Roman und seit “Tod am Sem­me­ring” auch dem Kri­mi­nal­ro­man. Mit­te 2017 erschien mit “Tod an der Wien” ein wei­te­rer his­to­ri­scher Kri­mi­nal­ro­man, 2018 erschien “Tod auf der Donau” Die Serie rund um die pen­sio­nier­te Leh­re­rin Ernes­ti­ne Kirsch und ihren Freund Anton Böck wur­de zuletzt mit “Tod in Baden” fort­ge­setzt. Dar­über hin­aus hat die Autorin unter dem offe­nen Pseud­onym Lau­ra Bal­di­ni soeben einen Roman über Maria Montesso­ri mit Titel „Leh­re­rin einer neu­en Zeit“ veröffentlicht.
Aktu­ell: Mord im Auwald — his­to­ri­scher Kri­mi­nal­ro­man (Emons 2020)

 

BEA­TE MAXIAN
maxian.at

Bea­te Maxi­an
Credit: Gual­ta­ri

Bea­te Maxi­an ist eine öster­rei­chi­sche Autorin mit baye­ri­schen Wur­zeln, lebt in Ober­ös­ter­reich und Wien. Der Beruf ihres Vaters brach­te sie als Kind in die Ver­ein­ten Ara­bi­schen Emi­ra­te, nach Jor­da­ni­en und Afri­ka. Sie arbei­te­te als Pro­duk­ti­ons- und Regie­as­sis­ten­tin für Film­pro­duk­tio­nen, Redak­teu­rin und Mode­ra­to­rin beim Fern­se­hen. Ihre Wien-Kri­mis mit der Jour­na­lis­tin Sarah Pau­li sind Best­sel­ler in Öster­reich und bereits in ande­re Spra­chen über­setzt. Für ihre Arbeit wur­de sie mit dem Sti­pen­di­um des Lite­ra­tur­hau­ses Wies­ba­den aus­ge­zeich­net und mehr­fach für Lite­ra­tur­prei­se nomi­niert. Zudem begrün­de­te sie das ers­te öster­rei­chi­sche Kri­mi Lite­ra­tur Festival.at
Aktu­ell: Die Tote im Kaf­fee­haus — Sarah Pau­li No.11 (Gold­mann 2021), »Span­nend, rät­sel­haft und vol­ler Wie­ner Charme.« Bern­hard Aichner

THE­RE­SA PRAMMER
theresaprammer.com

Pram­mer W
Foto­credit: Janine_Guldener

Auf dem Papier, auf der Büh­ne und dahin­ter: The­re­sa Pram­mer weiß, wie man Geschich­ten insze­niert und Leben in Figu­ren bringt. Sie ist Schau­spie­le­rin, Regis­seu­rin und Autorin. Mit ihren Kri­mi­nal­ro­ma­nen um Lot­ta Fio­re hat sie zahl­rei­che Leser*innen in Span­nung ver­setzt und für „Wie­ner Toten­lie­der“ (2015) den Leo-Perutz-Preis ein­ge­heimst. 2021 erschien im Hay­mon Ver­lag ihr neu­er Kri­mi­nal­ro­man „Lock­vo­gel“.

CLAU­DIA ROSSBACHER
www.claudia-rossbacher.com

Ross­ba­cher Clau­dia Foto­credit: Han­nes Rossbacher

Clau­dia Ross­ba­cher, gebo­ren in Wien, zog es nach ihrem Tou­ris­mus­ma­nage­ment­stu­di­um in die Mode­me­tro­po­len der Welt, wo sie als Model im Schein­wer­fer­licht stand. Danach war sie Tex­te­rin, spä­ter Krea­tiv­di­rek­to­rin in inter­na­tio­na­len Wer­be­agen­tu­ren. Seit 2006 arbei­tet sie als freie Schrift­stel­le­rin in Wien und in der Stei­er­mark und schreibt vor­wie­gend Kri­mi­nal­ro­ma­ne und Kurz­kri­mis. Ihre Stei­rer­kri­mis mit den LKA-Ermitt­lern San­dra Mohr und Sascha Berg­mann waren alle­samt Best­sel­ler in Öster­reich. »Stei­rer­blut«, »Stei­rer­kind« und »Stei­rer­kreuz« – aus­ge­zeich­net mit dem öster­rei­chi­schen »Buch­lieb­ling 2014« – , wur­den für ORF und ARD ver­filmt, wei­te­re Stei­rer­kri­mis folgen.
Aktu­ell: Stei­rer­tanz — San­dra Mohrs elf­ter Fall (Gmei­ner 2021)

BAR­BA­RA WIMMER
barbara-wimmer.net

Wim­mer, Bar­ba­ra
Foto­credit: Joan­na Pianka

Bar­ba­ra Wim­mer ist preis­ge­krön­te Netz­jour­na­lis­tin, Buch­au­torin und Vor­tra­gen­de. Sie wur­de in Linz gebo­ren und zog danach zum Stu­die­ren nach Wien. Nach dem Stu­di­um der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaf­ten begann sie als Jour­na­lis­tin bei einer gro­ßen Tages­zei­tung zu arbei­ten. Sie schreibt als Redak­teu­rin seit rund 15 Jah­ren über Tech­nik-The­men wie IT-Sicher­heit, Netz­po­li­tik, Daten­schutz und Pri­vat­sphä­re. Wim­mer ent­wi­ckel­te im Lau­fe der Zeit zahl­rei­che Ideen, wie sich Zukunfts­the­men auch lite­ra­risch span­nend ver­ar­bei­ten las­sen. 2018 gewann sie den Jour­na­lis­ten­preis »WIN­FRA«, 2019 wur­de sie mit dem Dr. Karl Ren­ner Publi­zis­tik­preis und dem Prä­lat Leo­pold Ungar Aner­ken­nungs­preis ausgezeichnet.
Aktu­ell Töd­li­cher Crash (Gmei­ner 2020), ihr ers­ter Kriminalroman.

Teilen.

Comments are closed.