salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Abgängige Frau unverletzt gefunden

3

Eine groß­an­ge­leg­te Such­ak­ti­on in Vöck­la­markt nahm ges­tern Abend ein glück­li­ches Ende.

Eine 49-Jäh­ri­ge aus dem Bezirk Vöck­la­bruck erstat­te­te am 21. August 2021 gegen 19 Uhr die Anzei­ge, dass ihre 77-jäh­ri­ge Mut­ter seit ca. 16 Uhr aus ihrer Woh­nung im Bezirk Vöck­la­bruck abgän­gig sei. Zuletzt sei ihre Mut­ter im Bereich des Bahn­ho­fes Vöck­la­markt gese­hen worden.

Trotz sofort ein­ge­lei­te­ter Fahn­dung durch ört­li­chen Poli­zei­kräf­te konn­te die Pen­sio­nis­tin vor­erst nicht gefun­den wer­den. Des­halb wur­de eine Such­ak­ti­on mit der Feu­er­wehr gestar­tet und die Ret­tungs­hun­de­bri­ga­de alarmiert.

Abgän­gi­ge Frau unver­letzt gefunden

Gegen 21:50 Uhr konn­te die Abgän­gi­ge auf einem Fir­men­ge­län­de in Vöck­la­markt unver­letzt gefun­den und den Ange­hö­ri­gen über­ge­ben wer­den. Bei der Such­ak­ti­on waren ins­ge­samt 8 Feu­er­weh­ren mit ca. 100 Mann und 7 Poli­zei­strei­fen beteiligt.

Teilen.

3 Kommentare

  1. Den­ke, unte den 100 “Mann” war auch die eine oder ande­re Frau dabei. Dann müss­te es kor­rekt Mann*innen oder Man­nIn­nen heis­sen, damit die grü­nen Frauenversteher*innen Wil­lom­mens­klat­sche­rIn­nen nicht belei­digt sind.

    • Gerlinde Takiri am

      Haupt­sa­che Ihr habt was zu raunzen.…
      Dem Einen suchen zu viele,dem ande­ren sind es zu wenig. Wei­vie­le Maen­ner, ? wie­vie­le Frauen ?
      Dass Feu­er­wehr und Poli­zei sofort reagiert und gehol­fen und dass die Frau schnell und gesund bald gefun­den wur­de zaehlt wohl gar nicht.…..