salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Literatur Festival Attersee

0

Lesung und Musik Som­mer­fest in der Gale­rie STE­FAN SLU­PETZ­KY & TRIO LEP­SCHI in Koope­ra­ti­on mit Gale­rie Petra Seiser
SCHÖRF­LING a.A., Weyreggerstr.11 Don­ners­tag 19.8. – 17:00 Uhr 25.-

Lesung für Jugendliche
URSU­LA POZN­AN­SKI – „Cryp­tos“
(In Koope­ra­ti­on mit öffent­li­che Büche­rei Weyregg)
WEYREGG a.A., Pfarr- / Gemein­de­zen­trum, Wacht­berg­str. 6,
Frei­tag 27.8. – 19:00 Uhr
(Ein­tritt frei, frei­wil­li­ger Bei­trag für die Lesung/Bibliothek Weyregg
Anmel­dung erbe­ten: karinfelber.at; Tel. 0680 2095918

Crime by Candlelight 
HER­BERT DUTZ­LER – „Letz­ter Knödel“
(In Koope­ra­ti­on mit Biblio­thek Nuß­dorf a.A.)
Lesung mit musi­ka­li­scher Umrahmung
NUSS­DORF a.A., Pfarr­kir­che, Dorf­str. 39a
Mitt­woch 15.9. – 19:30 Uhr 20.-

Autoren­in­fo:

Foto: Julia Maetzl

STE­FAN SLUPETZKY
kommt mit sei­nem Trio Lep­schi zu einem „Lesung und Musik Som­mer­fest“ in die Gale­rie Petra Sei­ser / Schörf­ling. Ter­min: 19.8. (ab 17:00 Uhr).
Ste­fan Slu­petz­ky wird sowohl lesen, als auch im Trio musizieren.

Ste­fan Slu­petz­ky schrieb und illus­trier­te mehr als ein Dut­zend Kin­der- und Jugend­bü­cher, für die er zahl­rei­che Prei­se erhielt. Seit eini­ger Zeit wid­met er sich vor­wie­gend der Lite­ra­tur für Erwach­se­ne, ver­fasst Büh­nen­stü­cke, Kurz­ge­schich­ten und Roma­ne. Mit den erfolg­rei­chen Lem­ming Kri­mis um sei­nen Anti­hel­den Leo­pold Wal­lisch wur­de der Autor sehr bekannt und erhielt etli­che Aus­zeich­nun­gen. Acht Jah­re muss­ten Fans von Ste­fan Slu­petz­ky auf “Die Rück­kehr des Lem­ming” war­ten. Der neu­es­te Kri­mi der Serie “Im Netz des Lem­ming” ist wie erwar­tet genau­so amü­sant und absurd.
www.stefanslupetzky.at

Foto: Gaby Gerster

URSU­LA POZNANSKI
bekannt für ihre erfolg­rei­chen Jugend­kri­mis wird eine spe­zi­el­le Lesung für Jugend­li­che geben. Am 27.8. wird die Autorin im Pfarr- und Gemein­de­zen­trum Weyregg a.A. aus „Cryp­tos“ lesen.

Ursu­la Pozn­an­ski wur­de 1968 in Wien gebo­ren, wo sie mit ihrer Fami­lie auch heu­te lebt. Die ehe­ma­li­ge Medi­zin-Jour­na­lis­tin ist eine der erfolg­reichs­ten Autorin­nen deut­scher Spra­che: Mit ihren Jugend­bü­chern (zuletzt «Ere­bos 2») steht sie Jahr für Jahr ganz oben auf den Best­sel­ler­lis­ten, erhielt dabei zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen (u. a. den Deut­schen Jugend­li­te­ra­tur­preis) und mach­te die Autorin inter­na­tio­nal bekannt.
Auch Ihre Thril­ler für Erwach­se­ne erfreu­en sich eben­so gro­ßer Beliebt­heit. Nun hat sie eine der unge­wöhn­lichs­ten Hel­din­nen der Kri­mi­nal­li­te­ra­tur geschaf­fen – eine Blu­men­händ­le­rin mit dunk­ler Vergangenheit…
ursula-poznanski.de

HER­BERT DUTZLER

Foto: Foto­werk Aichner

wird beim Kri­mi Lite­ra­tur Fes­ti­val am Atter­see am 15.9. sei­nen neu­en Gas­perl­mair-Kri­mi „Letz­ter Knö­del“ vor­stel­len. Dies in der Pfarr­kir­che Nuß­dorf a.A. im Rah­men „Crime by Candlelight“.

Her­bert Dutz­ler, gebo­ren 1958, lebt in Schwa­nen­stadt – und ist mit sei­nen Kri­mis um den lie­bens­wür­di­gen Alt­aus­seer Poli­zis­ten Gas­perl­mai­er Autor einer der erfolg­reichs­ten öster­rei­chi­schen Kri­mi­se­ri­en. Bis­her erschie­nen bei HAY­MONtb die ers­ten acht Fäl­le, zuletzt „Letz­ter Jod­ler“ (2020). Mit den bei­den Kri­mi­nal­ro­ma­nen „Die Ein­sam­keit des Bösen“ (2016, HAY­MONtb 2020) und „Am Ende bist du still“ (2018) zeigt er, dass es in sei­nen Kri­mis nicht nur gemüt­lich zugeht. 2021 ver­lässt Dutz­ler erst­mals die Kri­mi-Pfa­de und ent­führt in die Zeit sei­ner Kind­heit mit dem Roman „Die Welt war eine Murmel“.
Im Som­mer 2021 erscheint der neue Gas­perl­mair Kri­mi “Letz­ter Knö­del”, aus dem der Autor in Nuß­dorf a.A. lesen wird.
herbertdutzler.com

KAR­TEN:
Ö‑Ticket Öster­reich­weit, www.oeticket.com (10% Ermä­ßi­gung für Club Ö1 Mit­glie­der) Atter­buch Wei­din­ger, See­wal­chen, Atter­see­str. 38

Teilen.

Comments are closed.