salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Lawinenabgang am Krippenstein: Acht Skifahrer mitgerissen

0

Ins­ge­samt neun Ski­fah­rer waren am 23. Jän­ner 2022 gegen 11:00 Uhr bei einem Lawi­nen­ab­gang am Hohen Krip­pen­stein im Gemein­de­ge­biet von Ober­traun beteiligt. 

Die Win­ter­sport­ler aus Öster­reich und Deutsch­land stan­den in meh­re­re Klein­grup­pen auf­ge­teilt im frei­en Ski­ge­län­de im Bereich der Ein­fahrt in die Vari­an­ten­ab­fahrt “Anger­alm”. Durch die gro­ße Zusatz­be­las­tung wur­de eine mit­tel­gro­ße Schnee­brett­la­wi­ne im extrem stei­len, nord­öst­lich aus­ge­rich­te­ten Hang ausgelöst.

Acht Ski­fah­rer von Schnee­mas­sen mitgerissen

Acht der neun “Free­r­i­der” wur­den von den Schnee­mas­sen mit­ge­ris­sen, einer konn­te ober­halb der Anriss­kan­te ste­hen blei­ben. Fünf Betei­lig­te blie­ben an der Ober­flä­che der Lawi­ne und konn­ten sich selbst­stän­dig befrei­en, zwei Män­ner konn­ten ihren Lawi­nen-Air­bag-Ruck­sack aus­lö­sen und wur­den nur teil­wei­se verschüttet.

Hand eines Ver­schüt­te­ten rag­te aus Lawine

Ein Mann aus Deutsch­land konn­te sei­nen Air­bag-Ruck­sack nicht mehr recht­zei­tig akti­vie­ren und wur­de von den Schnee­mas­sen ganz ver­schüt­tet. Ledig­lich eine Hand des 31-jäh­ri­gen war auf der Schnee­ober­flä­che sicht­bar. Sofort eil­ten die ande­ren Betei­lig­ten dem Ver­schüt­te­ten zu Hil­fe und konn­ten ihn dank der raschen Kame­ra­den­ret­tung inner­halb weni­ger Minu­ten unver­letzt aus dem Schnee­brett retten.

Zwei der betrof­fe­nen Ski­fah­rer ver­lo­ren bei die­sem Ereig­nis ihre Ski­er und muss­ten zu Fuß zur Berg­sta­ti­on auf­stei­gen, die ande­ren sie­ben Män­ner fuh­ren gemein­sam sicher ins Tal ab. Alle Free­r­i­der waren erfah­ren und für das freie Ski­ge­län­de ent­spre­chend aus­ge­rüs­tet. Laut Lawi­nen­be­richt des Lan­des Ober­ös­ter­reich herrsch­te zum Unfall­zeit­raum in der betrof­fe­nen Höhen­la­ge und Hang­ex­po­si­ti­on gro­ße Lawi­nen­ge­fahr (Gefah­ren­stu­fe 4 von 5), berich­tet die Polizei.

Teilen.

Comments are closed.