salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Jungunternehmerpreis 2013 geht 2 Mal in den Bezirk Vöcklabruck

0

Strah­len­de Sie­ger gab es ges­tern Don­ners­tag bei der Ver­lei­hung des 22. Oö. Jung­un­ter­neh­mer­prei­ses der Jun­ge Wirt­schaft . bei der Fa. Peak Tech­no­lo­gy in Holz­hau­sen. Der Preis wur­de heu­er in den Kate­go­rien „Wachs­tum“, „Krea­ti­ve Idee, inno­va­ti­ver Betrieb, inno­va­ti­ves Produkt“und„Klein, aber fein (EPU)“ ver­ge­ben. 130 jun­ge oö. Unter­neh­men hat­ten sich heu­er um den begehr­ten Preis bewor­ben.

Jungunternehmerpreis geht gleich zwei Mal in den Bezirk Vöcklabruck

Karl Kron­ber­ger, Johan­nes Peer, Ingrid Schatz, Alex­an­der Kraml,Sven Umert, Mar­ti­na Ester­bau­er, Josef Höck­ner, Wolf­gang Langtha­ler, Mar­kus Kai­ser-Mühle­cker

Jung­un­ter­neh­mer sind ein Job­mo­tor und ein wich­ti­ger Fak­tor für den Struk­tur­wan­del und für Inno­va­tio­nen in Ober­ös­ter­reich. Dar­über hin­aus bedeu­tet der unter­neh­me­ri­sche Erfolg für die meis­ten Grün­der die Ver­wirk­li­chung eines Lebens­traums. Um her­vor­ra­gen­de Leis­tun­gen jun­ger Unter­neh­mer ins Ram­pen­licht zu stel­len, gleich­zei­tig damit aber auch die­sen Per­so­nen Aner­ken-nung für ihr Enga­ge­ment zu zol­len, zeich­net die Jun­ge Wirt­schaft Jung­un­ter­neh­mer — Grün­der und Über­neh­mer — aus. Durch­ge­führt wird der Jung­un­ter­neh­mer­preis von der Jun­gen Wirt­schaft in Koope­ra­ti­on mit der Fach­grup­pe Unter­neh­mens­be­ra­tung und Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie und Wirt­schafts­lan­des­rat Micha­el Strugl.

Visio­nen ohne Taten blei­ben Träu­me“, sag­te Peter Rei­ter, Lan­des­vor­sit­zen­der der Jun­gen Wirt­schaft, bei der Preis­ver­lei­hung. „Für die Ver­wirk­li­chung die­ser Visio­nen braucht es aber auch Rah­men­be­din­gun­gen. Und es gehört dazu, dass man alte Regeln auf ihre Zukunfts­taug­lich­keit hin­ter­fragt“, so Rei­ter, der als Bei­spiel das The­ma alter­na­ti­ve Finan­zie­rungs­me­tho­den nann­te. Auch WKOÖ-Vize­prä­si­den­tin Ulri­ke Rab­mer-Kol­ler zeig­te sich stolz auf die inno­va­ti­ven jun­gen oö. Unter­neh­men: „Inno­va­tio­nen sind die Basis für den wirt­schaft­li­chen Erfolg und jun­ge Unter­neh­men sichern mit ihrer Inno­va­ti­ons­kraft unse­ren Wohl­stand von mor­gen.“

Die Fach­ju­ry der Fach­grup­pe Unter­neh­mens­be­ra­tung und Informationstechnologie:Juryvorsitzende: Unter­neh­mens­be­ra­te­rin Gabrie­le Köss­ler (Vor­sit­zen­de), Mar­kus Raml (Steu­er­be­ra­ter), Prof. Nor­bert Kai­ler (JKU, Insti­tut für Unter­neh­mens­grün­dung), Paul Eisels­berg (Seni­or Rese­arch Direc­tor der IMAS Inter­na­tio­nal), Chris­ti­an Hener (Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter der HENER IT-Group GmbH).

Aus dem Bezirk Vöck­la­bruck kom­men gleich zwei Preis­trä­ger her­vor:

Kate­go­rie Wachs­tum Platz 2 für Wolf­gang Langtha­ler, Wipa Tech­nik, Att­nang-Puch­heim
Wolf­gang Langtha­ler hat 2009 das Unter­neh­men Wipa Tech­nik aus Att­nang-Puch­heim von sei­nem Vater über­nom­men und seit­her tat­kräf­tig aus­ge­baut. Im Bereich der Per­so­nal­be­reit­stel­lung und Indus­trie­mon­ta­ge beschäf­tig­te das Unter­neh­men 2012 195 Mit­ar­bei­ter, 2009 waren es 70 Mit­ar­bei­ter gewe­sen. „Bei uns sind zufrie­de­ne moti­vier­te Mit­ar­bei­ter und part­ner­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit mit unse­ren Kun­den die obers­ten Prin­zi­pi­en für eine erfolg­reich geleb­te Zeit­ar­beit“, so das Erfolgs­mot­to des Unter­neh­mens.

Kate­go­rie Klein, aber fein (EPU) Platz 2 für Mar­ti­na Ester­bau­er, Alles aus einer Hand, Atter­see
Mar­ti­na Ester­bau­er hat sich 2011 mit einem Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men für Zweit­woh­nungs­be­sit­zer in Atter­see selb­stän­dig gemacht. „Der Zweit­woh­nungs­be­sit­zer kann sein Wochen­en­de ab der ers­ten Sekun­de genie­ßen, da alle zeit­rau­ben­den und erho­lungs­stö­ren­den Arbei­ten erle­digt sind.

Es wer­den auch Um- und Aus­bau­ten orga­ni­siert und von den ört­li­chen Dienst­leis­tern aus­ge­führt. „Mein Kun­de hat nur mehr einen Ansprech­part­ner und kann sich so ins ver­dien­te Wochen­en­de stür­zen“, so Ester­bau­er. Wei­ters wer­den wöchent­lich Bege­hun­gen durch­ge­führt. Ihr Mot­to: „Alles aus einer Hand.“Da es immer Zweit­woh­nun­gen bzw. Häu­ser und ver­mehrt Erho­lungs­su­chen­de geben wird, sieht Mar­ti­na Ester­bau­er noch viel Poten­zi­al.

Alle Preis­trä­ger:

Kate­go­rie Wachs­tum
Platz 1 für Alex­an­der Kraml, Bademeisterei–Kosmetikmanufaktur, Linz
Platz 2 für Wolf­gang Langtha­ler, Wipa Tech­nik, Att­nang-Puch­heim
Platz 3 für Sven Umert, Duo GmbH, Mehrn­bach

Kate­go­rie Krea­ti­ve Idee, inno­va­ti­ver Betrieb,innovatives Pro­dukt
Platz 1 für Johan­nes Peer, SMA­TECH Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik, Nie­der­wald­kir­chen
Platz 2 für Josef Höck­ner, BioG Bio­gas­tech­nik GmbH, Utzen­aich
Platz 3 für Karl Kron­ber­ger, Kin­der­erleb­nis­hof Fun­ta­sia, Stein­erkir­chen an der Traun

Kate­go­rie Klein, aber fein (EPU)
Platz 1 für Ingrid Schatz, Ech­ter Seen­berg Life­style, Linz
Platz 2 für Mar­ti­na Ester­bau­er, Alles aus einer Hand, Atter­see
Platz 3 für Mar­kus Kai­ser-Mühle­cker, KM-Film, Traun

Teilen.

Comments are closed.