salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Junge Frau krachte in Gegenverkehr

0

Mitt­woch­nach­mit­tag kol­li­dier­ten zwei Fahr­zeu­ge auf der B145. Ein Anhän­ger­ge­spann kam dabei von der Fahr­bahn ab, knick­te ein und kam am ande­ren Fahr­bahn­rand zum Ste­hen, berich­tet die Feu­er­wehr. Beim zwei­ten Unfall­fahr­zeug sei die lin­ke Vor­der­ach­se her­aus­ge­ris­sen worden.

Eine 18-Jäh­ri­ge aus Bad Ischl lenk­te am 6. Sep­tem­ber 2017 gegen 14 Uhr ihren Pkw auf der Salz­kam­mer­gut­stra­ße, B145, Rich­tung Bad Ischl. In der Ort­schaft Lang­wies ver­lor die jun­ge Frau in einer lang­ge­zo­ge­nen Links­kur­ve ver­mut­lich auf­grund von Aqua­pla­ning die Kon­trol­le über ihr Fahr­zeug und geriet auf die Gegen­fahr­bahn. Dabei stieß sie gegen ein Gelän­de­fahr­zeug samt Anhän­ger, gelenkt von einem 53-Jäh­ri­gen aus Gosau.

Anhängergespann kam von der Fahrbahn ab

Durch die Wucht des Auf­pralls kam das Anhän­ger­ge­spann laut Feu­er­wehr von der Fahr­bahn ab, knick­te ein und kam am ande­ren Fahr­bahn­rand zum Ste­hen. Mit Hil­fe des Krans eines zufäl­lig anwe­send LKW einer Bau­fir­ma konn­te das ver­keil­te Gespann gelöst werden.

Vorderachse herausgerissen

Das zwei­te Fahr­zeug wur­de so stark beschä­digt, dass die lin­ke Vor­der­ach­se her­aus­ge­ris­sen wur­de. Bei­de Fahr­zeu­ge muss­ten mit Hil­fe eines Krans auf den Abschlepp­wa­gen ver­la­den wer­den. Anschlie­ßend wur­de die Fahr­bahn gerei­nigt und konn­te nach ca. 2 Stun­den wie­der kom­plett frei­ge­ge­ben werden.

Die 18-Jäh­ri­ge wur­de mit Ver­let­zun­gen unbe­stimm­ten Gra­des in das Salz­kam­mer­gut-Kli­ni­kum Bad Ischl ein­ge­lie­fert. Der 53-Jäh­ri­ge dürf­te unver­letzt geblie­ben sein. An den Fahr­zeu­gen ent­stand Total­scha­den. Die B145 war bis 15:10 Uhr total gesperrt, so die Polizei.

Fotos: FF Lang­wies

Teilen.

Comments are closed.