salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Pöndorfer Neujahrsschießen

0

Seit mehr als zwei Jahrzehnten findet zum Neujahr das Pöndorfer Zimmergewehrschießen statt. Diese traditionelle Veranstaltung, die von der FPÖ-Ortsorganisation ausgerichtet wird, fand von 4. bis 7. Jänner statt.

136 Teilnehmer und 17 Mannschaften schossen um die beste Ringzahl und wetteiferten um die Preise. Ihre Treffsicherheit stellten auch 14 Frauen unter Beweis. Doris Emminger aus Lochen war mit 60 Ringen die beste Schützin, knapp gefolgt von Astrid Weinberger mit 58 Ringen. Die Einzelwertung bei den Herren entschied der Pöndorfer Erwin Pichler ebenfalls mit 60 möglichen Ringen für sich.

Das erste Mal machte der Stammtisch Lochen in der Mannschaftswertung mit und gewann diese mit 279 von 300 möglichen Ringen und freuten sich über den Wanderpokal, der wiederum neu auszuschießen war. Die nächsten 6 Plätze belegten Stammtisch Rathberg (275), FF-Pöndorf (273), Wirtschaftsbund Pöndorf (269), Trachtenmusikkapelle Pöndorf (267), Stammtisch Fischereifachverband (266), FF-Haberpoint (264). Mit dabei unter den 17 Mannschaften waren auch die SPÖ und JVP. Die FPÖ Pöndorf als Veranstalter stellte keine Mannschaft.

Zur Siegerehrung am Sonntagabend war der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Bürgermeister von Gaspoltshofen Wolfgang Klinger gekommen, der auch den Wanderpokal stiftete und mit FPÖ-Gemeindevorstand Engelbert Winklhofer die Ehrung vornahm.

Fotos: FPÖ

Teilen.

Comments are closed.