salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Radfahrer kollidierte mit E-Biker

5

Am Sonntag, den 17. Juni 2018 gegen 10:45 Uhr fuhr ein 64-Jähriger aus Lasberg mit seinem Fahrrad beim autofreien Raderlebnistag auf der B151 in Richtung Unterach am Attersee. Zur selben Zeit fuhr eine 63-Jährige aus Lochen am See mit ihrem E-Bike auf der B151 in dieselbe Richtung. Dabei kam es durch unbekannte Ursache zur seitlichen Kollision. Beide Zweiradfahrer stürzten von ihren Fahrrädern. Nach der Erstversorgung wurden die Frau mit dem Rettungshubschrauber und der Mann mit der Rettung in das Krankenhaus gebracht. Beide erlitten Verletzungen unbestimmten Grades.

Teilen.

5 Kommentare

  1. Unglaublich was sich diese möchtegern Tour de France – fahrer einbilden. An einem Raderlebnistag kopf runter und volles Programm rund um den See! Wenn die absteigen können sie nicht mal mehr gerade gehen!

  2. Wir waren das erste mal dabei und sicher auch das letzte mal.
    Verwunderlich das da nicht mehr auf der Strecke bleiben, Viele Radfahrer glauben die Straße gehört ihnen alleine. Wir waren froh es heil überstanden zu haben,
    Ich freue mich jetzt wieder auf das Radfahren im normalen Straßenverkehr.

  3. Der Raderlebnistag ist grundsätzlich eine tolle Idee, wird jedoch jährlich gefährlicher.

    Die Geschwindigkeitsunterschiede sind enorm. Gemütliches Familientempo, Rennradfahrer und viele Ü70 E-Bike-Raser. Kombiniert mit Skateboards, Inline-Skater, Einrädern,….. Kein Wunder also, dass das Blaulicht sich häufig drehte 🤔

  4. Ich finde sowieso, dass dieser Akku Blödsinn bei Fahrrädern überhand nimmt. Ganz ehrlich wenn ich Fahrrad fahre dann plag ich mich auch den Berg rauf. Deswegen fahre ich aber auch. Sicher als Unterstützung für Damen und Herren, die nicht so fit sind ist es toll, aber muss das jetzt schon jeder haben? Also ich lese immer mehr von Unfällen mit E-Bikes. Wie schnell fahren die denn?

    Gute und schnelle Besserung den Beteiligten.