salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

2 Erfolgstrainer heuerten in Altmünster an

0

Mit Mario Zolgar und Jürgen Wabitsch übernahm Anfang Juli ein erfolgreiches „Duo“ die Leitung beim Frauen-Landesligisten FC Altmünster . In der Vorsaison hatten beide noch die U 14- Burschen des SV Ried in der Region West mit 30 Zählern ohne Punkteverlust in 10 Spielen zum Meistertitel geführt, „nur mit regionalen Burschen, ohne einen Schüler des Landes Leistungszentrums“, wie beide schon ein wenig stolz anmerken. Dafür ernteten die „Fußball- Besessenen“ im besten Sinn des Wortes auch außergewöhnliches Lob des SVR. Warum dann der “Seitenwechsel” zum Frauenfußball? „weil hier noch ehrlicher Fußball mit ganz viel Idealismus gespielt wird und wir auch hier die Förderung der Talente aus der Umgebung intensiv betreiben wollen“.

Mario Zoglar (links), Kapitänin Steffi Wallinger und Jürgen Wabitsch: „Beide sind ein Glücksfall für uns“, findet die neue Kapitänin Steffi Wallinger.

Weitere Affinität zum Ladies-Soccer : Zolgars Tochter Kerstin spielte einige Jahre erfolgreich für die Union Kleinmünchen, ehe ein komplizierter Kreuzbandriss ihre Karriere jäh beendete. Beim FCA wollen beide die beste Spielposition für jede einzelne Aktive finden und mit modernem Fußball voll Athletik, Tempo, Spritzigkeit auch für die Fans attraktiven Frauenfußball bieten.

Neue Kapitänin: Steffi Wallinger
Nach dem Abgang von Kapitänin Schuhmeier wurde Steffi Wallinger in geheimer Wahl zur Kapitänin gewählt, als ihre Stellvertreterin agiert Kathi Hrouda , dem neuen „Mannschaftsrat“ gehören insgesamt 5 Spielerinnen an. Die Spielerinnen haben selbst für die Einführung eines „Strafenkatalogs“ plädiert, weil die Disziplin besonders hoch gehalten wird.

Testspielsieg gegen UNION Mondsee
In den bisherigen Tests konnte sich die Neotrainer schon über ein 3:1 gegen das LT1 O.Ö. Team der Union Mondsee (Tore: Spitzbart, Hrouda, Leithinger) und einen 2. Platz beim Turnier in Eugendorf freuen. Ihr Ziel für die nächste Saison: mit dem Team um Neo-Kapitänin Steffi Wallinger einen Platz unter den Top 3 erreichen, was auch schon 2016 gelang.

Der Auftakt erfolgt am Sonntag, 19. August um 15.30 Uhr im Traunstein Stadion gegen Aspach/Wildenau, ehe Fußballerinnen vom Traunsee am Samstag, 25. August um 18.30 Uhr beim Aufsteiger Union Pettenbach gastieren.

Foto: H. Pichler

Teilen.

Kommentare