salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Bad Ischler Funkamateure beteiligten sich am Ferienhit 2018

0

Nach 2016 und 2017 beteiligte sich der Verein auch in diesem Jahr beim Ferienhit der Stadtgemeinde Bad Ischl. Frau Stadler, die zuständige Sachbearbeiterin bei der Stadt Bad Ischl, freute sich über die Zusage einen Nachmittag für maximal 12 Kinder ab dem 10. Lebensjahr unter dem
Motto: „Funkspaß für Kinder“ zu gestalten.

Als Veranstaltungstag wurde diesmal der 7. August, in der Zeit von 14.oo bis 17.oo Uhr, beim Clubkollegen Edith und Reinhard (OE5SEO u. OE5TPM) in Bad Ischl-Haiden (QTH de OE5XIL) festgelegt.

“Nun lag es wieder an uns für die Kinder ein abwechslungsreiches Programm zusammen zu stellen. Wir einigten uns darauf den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben selbst funken zu können um so den Amateurfunk kennen zu lernen, ein kleines Solar-Rennauto zu bauen und dieses dann in einem anschließenden Wettrennen gleich auf seine Renntauglichkeit zu testen. Petrus meinte es an besagtem Nachmittag fast zu gut mit uns. Bei anfänglicher Gluthitze begann die Veranstaltung und endete keine Minute zu spät mit einem kurzen, heftigen Gewitterregen und Sturmböen”, so der Verein

Das Team traf sich um 13.oo Uhr am Gelände um alles vorzubereiten und u.a. die von Helmut (OE5HVN) gebaute Rennstrecke aufzubauen. Pünktlich auf 14.oo Uhr brachten die Eltern ihre Kinder und somit stand einem spannenden und kurzweiligen Nachmittag nichts mehr im Wege.

Elfie (OE6YFE) und Gabi (OE5ABI) hielten einen kurzen Einführungsvortrag was Funk und hier im Speziellen der Amateurfunk ist und dieser auch in Notsituationen wichtige Dienste für die Allgemeinheit leisten kann. Danach erfolgte eine Aufteilung in zwei Gruppen: Während eine Gruppe unter Aufsicht von Reinhard (OE5TPM), Christian (OE5CCN) und Paul (OE5ZHP) Funkbetrieb unter dem Clubrufzeichen OE5XIL machte, konnte zeitgleich die andere Gruppe ihren Solar-Boliden unter Anleitung von Elfie (OE6YFE), Josef (OE2JPL) und Helmut (OE5HVN) zusammenbauen.

Danach folgte der Wechsel, so daß je Station genügend Zeit für alle Kinder blieb um in Ruhe funken bzw. basteln zu können. Auch dieses Jahr wurde für diesen Tag bei der Obersten Fernmeldebehörde um „Sprechfreiheit“ angesucht, welche auch wieder unbürokratisch gewährt wurde, wofür sich an dieser Stelle ausdrücklich sehr, sehr herzlich für das Entgegenkommen bedankt wird.

Auch für das leibliche Wohl der Gäste wurde wieder gesorgt. Elfie und Gabi brachten kleine Snacks, selbstgemachte Muffins und genügend Getränke mit, welche bei dieser Hitze reißend Absatz fanden! Während der Veranstaltung erhielt man Besuch von den Funkfreunden Susi (OE5YOL) und
Franz (OE5FSL) aus Wels, welche von den ktivitäten wußten und es sich nicht nehmen ließen die Veranstaltung zu besuchen.

Und so wurde wieder fleißig gefunkt, gelauscht und gebastelt bis es gegen 16.oo Uhr herum soweit war die gebastelten Solar-Autos auf ihre Praxistauglichkeit zu testen und den schnellsten Boliden zu ermitteln. Wie bei einem richtigen Rennen wurden Testfahren unternommen und
noch die eine oder andere Feinabstimmung am Fahrwerk durchgeführt und die Startnummern vergeben. Der Sieger sollte im K.-o.-System ermittelt werden.

Die ersten Ausscheidungsrennen fanden bei strahlendem Sonnenschein statt, bis sich plötzlich eine große, schwarze Wolke vor die Sonne schob und blitzartig alle Autos zum stehen brachte. Nun war guter Rat teuer, doch Helmut (OE5HVN) hatte in weiser Voraussicht für diesen Fall
vorgesorgt und seine alte Rotlichtlampe mitgenommen. Ein Verlängerungskabel war schnell verlegt, die Lampe angeschlossen und das Rennen konnte mit großem Hurra unter „Flutlicht“ fortgesetzt werden. Als „Beleuchter“ fungierte und bewährte sich Paul (OE5ZHP) bestens!

Sieger wurde David vor Patricia und auf Platz drei landete Tobias. Auch heuer erhielten alle teilnehmenden Jugendlichen eine farbige Teilnahme-Urkunde mit ihrem Vor-Namen zur bleibenden Erinnerung an diesen abwechslungsreichen Dienstag-Nachmittag.

Von Vereinsseite waren an diesem Projekt Elfie (OE6YFE), Gabi (OE5ABI), Mechthild (OE6YMF), Edith (OE5SEO), Reinhard (OE5TPM), Christian (OE5CCN), Josef (OE2JPL), Helmut (OE5HVN), Paul (OE5ZHP) und Ingo (OE2IKN) beteiligt und anwesend. Ein besonderes DANKESCHÖN an Edith & Reinhard als Gastgeber die ihr Shack und ihr Equipment zur Verfügung gestellt haben. Ebenso an Helmut für den Bau der Rennbahn.

“Danke sagen wir – stellvertretend für alle unsere QSO-Partner – an OM Klaus (DC5QR) in Herford (2m-Band, Echo-Link – QSO) sowie OM Eckehard (DL4AKN) in Bad Berka (40m-Band) die sich so geduldig Zeit für ein QSO mit unseren Kindern genommen haben. Allen Beteiligten hat dieser Nachmittag sehr viel Spaß bereitet, vor allem den Kindern. Somit wird diese Veranstaltung nicht die letzte ihrer Art gewesen sein. Wir denken schon an eine Teilnahme 2019 um mit neuen Ideen den Jugendlichen einen abwechslungsreichen, spannenden und informativen Nachmittag bereiten zu können”, so der Verein

Foto: privat

Teilen.

Comments are closed.