salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Altmünster unterlag dem neuen Leader

0

Mit 1:3 (0:0) musste sich Altmünsters Frauenelf am Sonntag daheim in der Frauen-Landesliga gegen den FC Palace Poker Aschach/Steyr geschlagen geben. In der ersten Spielhälfte neutralisierten sich beide Teams, „wir kreierten heute einfach keine Torchancen“, wies Trainer Jürgen Wabitsch auf die mangelnde Effektivität hin. Nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste in der 47. Minute durch Paula Gaugl mit 1:0 in Führung, wobei die Heimischen anmerkten „aus abseitsverdächtiger Position,“, die der Linienrichter nicht berücksichtigte.

Umstrittenes Gegentor war der Anfang
Die Gastgeberinnen versuchten nun alles, um, auszugleichen, aber aus 2 Kontern resultierten in der 83. und 86. Minute durch die dreifache Torschützin Gaugl 2 weitere Verlusttore, denen nur mehr der Ehrentreffer durch Sarah Stelzhammer in der 90. Minute entgegengesetzt werden konnte.

Sarah Stelzhammer (Nummer 13) sorgte für das Ehrentor

„Wir haben heute sehr schlecht gespielt. Es blieb nur bei den Ansätzen“, kritisierte Wabitsch zu Recht, er erhoffe sich vom Team in den nächsten Spielen eine deutliche Steigerung. Mit 4 Punkten fiel seine Mannschaft auf Platz 6 zurück, wobei sich die Teams in der Landesliga hinter dem neuen Tabellenführer Aschach/Steyr und Eidenberg /Geng (beide 5 Punkte/ 3 Spiele), Union Pettenbach (4/3), sowie SPG Antiesenhofen/Weilbach und Windischgarsten (beide 4/2) zusammendrängen.

Scharnstein blieb im 3. Spiel ungeschlagen
Mit einem torlosen Remis trennte sich in Kremsmünster der SV Scharnstein von der Spielgemeinschaft Antiesenhofen/Weilbach und nimmt nach 3 Spielen noch ungeschlagen mit 3 Zählern Rang 8 ein.

Foto: Kl. Stelzhammer

Teilen.

Kommentare