salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Interkontinentale Kripperlroas

0

Viele wissen, dass das K-Hof Kammerhofmuseum eine der größten Krippensammlungen Oberösterreichs besitzt, von Loahmmanderln aus der Viechtau, die der naiven Kunst zuzuzählen sind, bis hin zu barocken Kostbarkeiten aus der Bildhauer-Dynastie Schwanthaler. Doch darüber hinaus – und das soll diesmal der Schwerpunkt sein – verfügt die Sammlung über Krippendarstellungen aus nahezu allen Kontinenten.

Begeben Sie sich also auf eine interkontinentale Kripperlroas!

Der Eingangsbereich zeigt europäische Papierkrippen. Im Obergeschoß (Foyer) trifft man auf Volkskunst-Exponate aus vielen Erdteilen. Beim Betreten des Trauntor-Traktes erwarten einen zwei Räume mit einer Vielzahl von Gmundner Krippen und dahinter sakrale Kunstwerke und Krippen aus der Schwanthaler-Werkstätte.

Den jüngsten Besucherinnen und Besuchern wird es in der Bürgerspitalskirche besonders gut gefallen. Auf der Empore entdecken sie ganz spezielle Keramik-Krippen aus mehreren Ländern und im Kirchenschiff darunter ist mit 20 Szenen die Kindheitsgeschichte Jesu dargestellt.

Eröffnung mit adventlicher Volksmusik
Zur offiziellen Eröffnung der Ausstellung eine Woche nach Ausstellungsbeginn findet ein Adventkonzert unter der Leitung von Ferdinand Pesendorfer statt. „D‘ Hoamgeiger“ sowie der Chor und der 4-Xang der „jungen Herzen“ spielen und singen Volksmusik.

Eröffnung – Freitag, 29. 11., 16 Uhr, K-Hof Kammerhof Museum Gmunden
Ausstellungsdauer: 22. 11. 2019 – 2. 2. 2020
Öffnungszeiten: Mi – So 10 – 16 Uhr, 24. + 31. 12. Geschlossen

Foto: Stadtgemeinde Gmunden

Teilen.

Kommentare