salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Pensionistin wurde Opfer eines dreisten Trickdiebstahls

0

Eine Pen­sio­nis­tin wur­de am Don­ners­tag Opfer einer Betrü­ge­rin. Die Täte­rin hielt ihrem Opfer eine Lis­te mit “Kin­der in Not” zur Unter­schrift vor und stahl dabei unbe­merkt Bar­geld und ein Spar­buch aus einem Korb.

Die 62-jäh­ri­ge Pen­sio­nis­tin aus dem Bezirk Vöck­la­bruck wur­de am 12. Dezem­ber 2019 gegen 9:45 Uhr nach dem Besuch eines Bank­in­sti­tu­tes in St. Geor­gen im Atter­gau Opfer einer bis­her unbe­kann­ten Trick­die­bin. Die ca. 40 Jah­re alte unbe­kann­te Täte­rin öff­ne­te dabei die Bei­fah­rer­tür vom Pkw der Pen­sio­nis­tin und hielt dem Opfer eine Lis­te mit “Kin­der in Not” zur Unter­schrift vor.

Unbe­merkt stahl sie dabei aus dem offe­nen auf dem Bei­fah­rer­sitz abge­stell­ten Korb eine Papier­tü­te der Bank mit Bar­geld, ein Spar­buch und Kon­to­aus­zü­ge. Das abge­ho­be­ne Bar­geld war für Weih­nachts­ein­käu­fe für Ange­hö­ri­ge vor­ge­se­hen, berich­tet die Poli­zei.

Den Dieb­stahl bemerk­te das Opfer etwa fünf Minu­ten spä­ter beim nächs­ten Ein­kauf und die 62-Jäh­ri­ge ver­stän­dig­te umge­hend die Poli­zei. Eine sofort ein­ge­lei­te­te Fahn­dung mit meh­re­ren Strei­fen aus dem Bezirk Vöck­la­bruck ver­lief jedoch nega­tiv. 

Beschrei­bung der Täte­rin: Frau, ca 40 Jah­re alt, süd­län­di­scher Her­kunft, schwar­ze schul­ter­lan­ge glat­te Haa­re, trug eine dunk­le Jacke und eine Hose; war Bril­len­trä­ge­rin.

Teilen.

Comments are closed.