salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Der Heimatverein lädt zu einer virtuelle Wanderung durch das alte Frankenburg ein

0

Bil­der aus dem Fran­ken­burg des ver­gan­ge­nen Jahr­hun­derts
Am Mitt­woch, 15. Jän­ner 2020 zeigt der Hei­mat­ver­ein Fran­ken­burg um 19.30 Uhr beim Preu­ner­wirt in der Seiler­gas­se alte Bil­der der Haus­ruck­ge­mein­de. Vom ers­ten Foto von 1885 bis zum Mil­le­ni­um hat sich wirk­lich viel ver­än­dert. Gebäu­de sind ver­schwun­den oder neu dazu­ge­kom­men und zahl­rei­che Ereig­nis­se wur­den foto­gra­fisch doku­men­tiert. Bereits 1925 wur­de der Fasching groß gefei­ert, Ende der 1930er-Jah­re gab es poli­ti­sche Auf­mär­sche und in den 60er-Jah­ren wur­den land­wirt­schaft­li­che und Gewer­be­aus­stel­lun­gen modern.

Erwin Hof­bau­er star­tet sei­ne Zeit­rei­se an der nörd­li­chen Orts­ta­fel Fran­ken­burgs beim Gstöt­ten­bau­er und arbei­tet sich ent­lang der Fran­ken­bur­ger Lan­des­stra­ße vor­bei am Fried­hof zum Markt­platz vor. Dabei berich­tet er uns vom all­täg­li­chen Leben der Krä­mer, Händ­ler, Boten und Schirm­ma­cher, aber auch von den Fes­ten und Fei­ern in den Wirts­häu­sern bis hin zu den tra­di­tio­nel­len Wirts­haus­rau­fe­rei­en mit den Inn­viert­lern am Mar­ti­nikir­tag.

Eine legen­dä­re Musik­grup­pe waren „Die Blau­en Ster­ne“, die damals auf jedem Ball spiel­ten, hier 1956 im Gast­haus Taitl, das als Cafe Para­di­so in ganz Ober­ös­ter­reich bekannt war.

Schö­ne Fotos gibt es vom Markt­platz, von den Musik­ka­pel­len von vie­len Ver­ei­nen und von his­to­ri­schen Umzü­gen. Das Trei­ben in der Haupt­stra­ße bis hin­auf zum Klos­ter und zum Schloss Frein wird doku­men­tiert und dann gibt es noch eini­ge foto­gra­fi­sche Beson­der­hei­ten bis weit hin­aus zur süd­li­chen Orts­ta­fel in Point, die man sich nicht ent­ge­hen las­sen soll.

Der Hei­mat­ver­ein Fran­ken­burg star­tet mit die­ser his­to­ri­schen Bil­der­schau einen Rei­gen an Ver­an­stal­tun­gen, die heu­er noch zu den Müh­len im Nor­den und zu einer alten Schmie­de im Süden füh­ren wer­den. Die jeweils nächs­ten Ter­mi­ne fin­det man bei den Ver­an­stal­tun­gen auf www.frankenburg.at . Für Fra­gen steht Hei­mat­ver­eins­ob­mann Kons. Erwin Hof­bau­er ger­ne zur Ver­fü­gung. Tel. 07683 7300.

Foto: Hei­mat­ver­ein Fran­ken­burg

Teilen.

Comments are closed.