salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Kerze löste Wohnhausbrand aus

0

Montagnachmittag brach in einem Zweifamilienhaus ein Brand aus. Auslöser dürfte laut Polizei eine Kerze sein, die unbeaufsichtigt am Couchtisch stand. 

Am 6. Jänner 2020 gegen 14:30 Uhr brach im Erdgeschoß eines Zweifamilienhauses in Ampflwang ein Brand aus. Die 33-jährige Bewohnerin befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches im Badezimmer. Als sie wieder zurück in das Wohnzimmer gehen wollte, bemerkte sie das Feuer. Daraufhin flüchtete sie sofort zu ihrem 54-jährigen Nachbarn, berichtet die Polizei.

Der Nachbar versuchte den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, was ihm jedoch auf Grund der starken Rauchentwicklung nicht gelang. Den drei alarmierten Feuerwehren gelang es schließlich mit insgesamt 42 Mann den Brand umgehend zu löschen.

Kerze unbeaufsichtigt am Couchtisch 

Als Brandursache konnte eindeutig eine im Wohnzimmer am Couchtisch abgestellte Kerze ermittelt werden. Auf dem Tisch standen unter anderem Teelichter, Nagellacke und mehrere Nagellackentferner, welche vermutlich als Brandbeschleuniger gewirkt haben. Das Wohnzimmer sowie die Küche und der Essbereich wurden stark beschädigt. Personen wurden nicht verletzt.

Quelle: LPD OÖ

Teilen.

Kommentare