salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

FC Altmünster-Ladies starten im Frühjahr den Turbo

0

Vor dem Sai­son­be­ginn der Frau­en-Lan­des­li­ga zähl­te FC Alt­müns­ter zu den „hei­ßes­ten“ Anwär­te­rin­ne auf Meis­ter­ti­tel und Auf­stieg in die LT1‑O.Ö. Liga, nach der Herbst­meis­ter­schaft liegt die Elf von Chef­trai­ner Phil­ipp Kar­lin­ger und Co Andre­as Lif­tin­ger 9 Punk­te hin­ter Tabel­len­füh­rer ASV Nie­der­thal­heim auf Platz 3.

Im hei­mi­schen Traun­stein-Sta­di­on gaben Kapi­tä­nin Chris­ti­na Kerschbau­mer und Co. in 5 Spie­len kei­nen ein­zi­gen Punkt ab, im „Aus­wärts-Trip­le“ mit­ten in der Meis­ter­schaft setz­te es eben­so vie­le Nie­der­la­gen. Kar­lin­ger: „Da haben wir eini­ge Punk­te „lie­gen­ge­las­sen“ und haben dort auch das Pro­blem, dass uns eini­ge Spie­le­rin­nen aus fami­liä­ren Grün­den nicht zur Ver­fü­gung ste­hen. Dazu kom­men (außer nach Nie­der­thal­heim) Rei­se­stra­pa­zen, es gibt auch Schlüs­sel­spie­le­rin­nen, die am Spiel­tag Sams­tag arbei­ten müs­sen usw.. Sehr dank­bar bin ich jenen Akteu­rin­nen, die uns bei Per­so­nal­knapp­heit „aus­hal­fen“ und uns aus der Pat­sche gehol­fen haben!“

Als ein­zi­ge Sie­ger gegen den unge­schla­ge­nen Tabel­len­füh­rer Niederthalheim

Im letz­ten Heim­spiel wur­de auch noch mit 2:1 (1:1) dem Lea­der die „wei­ße Wes­te“ befleckt, im Früh­jahr wünscht sich der Coach, „dass uns die Heim­stär­ke erhal­ten bleibt und wir aus­wärts wesent­lich mehr Zäh­ler holen können“.

Als Auf­stei­ger in die 2. Run­de des o.ö. Ladies Cups trifft Alt­müns­ter auf den Sie­ger aus U. Lembach/UFC Lochen, die­se Par­tei wird als ein­zi­ge im Früh­jahr aus­ge­tra­gen und erst dann kann einen Spiel-Ter­min wäh­rend der Woche fixiert wer­den, da alle Wochen­en­den „besetzt“ sind. Wochen­tags geht aber erst ca. ab 19.00 Uhr am Abend mit der wei­ten Rei­se nach Lochen oder Lembach.

Auch in der Win­ter­pau­se nicht untätig 

Auf frei­wil­li­ger Basis kön­nen die Mädels bis Dezem­ber an Don­ners­ta­gen und Sams­ta­gen in der Hal­le, ab der ers­ten Jän­ner Woche erhal­ten sie ein Trai­nings­pro­gramm und in der letz­ten Woche star­tet das all­ge­mei­ne Trai­ning und dann wol­len wir in der Meis­ter­schaft „Voll­gas geben.

Wer wird Meister?

Klar hat Coach Harald Weis­se­ne­der mit dem ASV Nie­der­thal­heim jetzt die bes­ten Chan­cen, aber die SPG ASKÖ Ladies Perg/Windhaag liegt als Zwei­ter in Zei­ten der 3‑Punk­te-Regel „in Schlag­di­stanz“ und wir kön­nen abwar­ten, denn wir müs­sen nicht in die LT1‑O.Ö.-Liga aufsteigen“.

Daheim sind die FCA-Frau­en auch unter Flut­licht eine Macht
Foto: FC Altmünster

Teilen.

Kommentare