salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Altmünsters “Mutige Dreizehn” unterlag erst nach heroischem Kampf

0

„Für beide Teams eine wichtige Standortbestimmung zum Auftakt der Frühjahrsmeisterschaft“, unterstrich Gäste-Trainer Dipl. Ing. Fabian Sailer nach dem Anpfiff des Cup-Achtelfinales: FC Altmünster-Spielgemeinschaft Hagenberg/Schweinbach in Gmunden. Seine Elf ging bereits in der 2. Minute durch einen Flachschuss von Eva Falkner in Führung, anschließend wehrte sich die dezimierte Elf der Gastgeberinnen vehement. Gegenüber dem abgebrochenen Spiel im Herbst (4:1 für Altmünster vor dem Flutlichtausfall) trat der Landesligist verletzungsbedingt ohne Standard-Torhüterin Sarah Jocher, Torjägerin und Regisseurin Deborah Mirjanic, Ronja Wickl und Lisa-Maria Holzinger an. Die Anspielmöglichkeiten der Gäste wurden konsequent eingeschränkt und in der 30. Minute tauchte sogar Sophie Stelzhammer allein vor Torhüterin Aigner auf, die routinierte Keeperin konnte jedoch den Ausgleichstreffer verhindern. Bis zur Pause verlief die Partie ausgeglichen „wer weiß, wie sich dieses Spiel noch entwickelt, wir hätten zur Sicherheit das zweite Tor nachlegen müssen“, trauerte Fabian Sailer einigen Halb-Chancen nach.

Entscheidung durch Falkners „Kunstschuss“

Nach dem Seitenwechsel blieb der Spielstand bis zur 64. Minute unverändert, ehe sich Eva Falkner ein Herz fasste und mit dem „Glück der Tüchtigen“ die Kugel ganz genau unhaltbar in die Kreuzecke platzierte. Nun war der Widerstand der aufopfernd kämpfenden Altmünsterinnen gebrochen, Konzentrationsmängel und Kräfteabbau führten zu weiteren Verlusttoren durch Celina Prieler in der 72. Minute und den dritten Matchtreffer von Eva Falkner in der 85. Minute.

Mit dem 4:0 (1:0) schafften die Mühlviertlerinnen Im dritten Versuch nach dem 1:2 im Vorjahr (ebenfalls im Frühjahr in der SEP Arena Gmunden) und dem abgebrochenen Flutlichtspiel m Herbst den verdienten Aufstieg in das Viertelfinale.

Dank der guten Tips von Peter Märzendorfer, der leider nicht als Coach verfügbar ist, war die Leistung der „Notelf“ aller Ehren wert, Jodie Baker hatte sich wie immer in den Dienst der Mannschaft gestellt und ihr Bestes gegeben so wie jede andere der eingesetzten Spielerinnen.

Altmünster weiter auf Trainersuche
Schwierig gestaltet sich weiter die Trainer/innen-Suche der FCA- Mädels, mit ihrem Einsatzwillen auch „im letzten Aufgebot“ würden sich die äußerst
einsatz- und trainingswilligen Fußballerinnen einem sehr engagierten Coach (einer tollen Betreuerin) geradezu anbieten!
Kontakt: Kapitänin Susi Schuhmeier unter Tel.: 0699 10110233 oder Kathi Hrouda: 069918154521

Fotos: Helmut Pichler

Teilen.

Comments are closed.